Sportler, Musiker, Ehrenamtliche gesucht

Lesedauer: 5 Min
Der Verein Dorfkultur in Schemmerberg hat den ersten „Tag der Vereine“ ins Leben gerufen (von links): Hans-Peter Stegmaier, Bett
Der Verein Dorfkultur in Schemmerberg hat den ersten „Tag der Vereine“ ins Leben gerufen (von links): Hans-Peter Stegmaier, Bettina Mayer, Melanie Werner, Marina Dobler, Christian Engstler, Werner Rottko, Vorsitzender Matthias Bochtler, Kassierer Ste (Foto: Privat)

Der „Tag der Vereine“ in Schemmerberg beginnt am Sonntag, 8.April, um 10.30 Uhr in der Festhalle, Kirchstraße 13. Willkommen sind laut Veranstalter alle Interessierten aus der Region. Schemmerhofens Bürgermeister und Schirmherr Mario Glaser wird die Veranstaltung eröffnen. Veranstaltungsende ist um 16 Uhr. Los geht es mit einem Weißwurst-Frühschoppen. Im Anschluss bieten die beteiligten Vereine ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und führen ihre Beiträge auf der Bühne auf. Für die jüngsten Besucher wird zudem ein Kinderschminken angeboten und Maltische werden aufgestellt. Nachmittags gibt es für die Besucher Kaffee und Kuchen. (asp)

Einklappen  Ausklappen 

Für die Vereine in Schemmerberg ist es eine Premiere, aber zugleich auch ein kleines Wagnis: Am kommenden Sonntag, 8. April, findet der erste „Tag der Vereine“ statt. Dort wollen elf Vereine aus dem Ort neue Mitglieder werben und ihre Arbeit vorstellen.

Bereits die gemeinsamen Planungen seien ein „tolles Ereignis“ gewesen, erzählt Christian Engstler vom Verein Dorfkultur Schemmerberg. „Dass einmal fast alle Vereine zusammen an einen Tisch gekommen sind, gab’s auch noch nicht.“ Die Sorgen vieler Vereine sind ganz ähnlich: Junge Mitglieder fehlen und Zuwachs kommt nur langsam nach. „Viele haben mit dem demografischen Wandel zu kämpfen“, meint Engstler, der auch Mitglied im Gemeinderat in Schemmerhofen ist.

Potenzial im Ort

Dabei gibt es es Potenzial im Ort: In Schemmerberg wie auch in der Gesamtgemeinde Schemmerhofen wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche neue Baugebiete erschlossen, die Ortsteile wachsen. „Von den Zugezogenen haben aber viele den Weg noch nicht in die Dorfgemeinschaft und das Vereinsleben gefunden“, glaubt Engstler. Das soll sich jetzt ändern. Der Verein Dorfkultur hat dafür den „Tag der Vereine“ ins Leben gerufen. Es ist eine Premiere. „Anfangs war eine Skepsis vorhanden, wie man den Tag aufziehen soll“, erzählt Engstler, „für uns alle ist das ein Überraschungspaket“.

Mit dabei sind neben den Initiatoren vom Verein Dorfkultur auch die Freiwillige Feuerwehr, die Ortsgruppe der Katholischen Arbeiterbewegung, die Katholische Landjugend, der Liederkranz, der Musikverein, die Narrenzunft, Naturschutzfreunde, der Obst- und Gartenbauverein, der Sozialverband VdK und der Sportverein.

Mit etwa 400 bis 500 Personen rechnen die Organisatoren am kommenden Sonntag in der Schemmerberger Festhalle, wobei ein größerer Teil davon allein schon die Vereinsmitglieder stellen werden. Im Schichtbetrieb werden sie von 10.30 Uhr bis 16 Uhr in der Festhalle ihre Infostände betreuen und die Besucher über ihr Vereinsleben informieren, Kurse und Veranstaltungen vorstellen und einen Überlick über die Traings- und Probezeiten geben.

Wenn sich die Vereine offen zeigten, sei es auf der Messe für Neubürger leichter, Anschluss zu finden als bei Probe- oder Trainingsterminen, glaubt Engstler. Er ist optimistisch, dass das klappt, aber sagt auch: „Wir werden sehen, wie es angenommen wird und dann entscheiden, ob es die Mühe wert war.“

Für die Vereine ist es ein Wagnis, doch sie müssen keine Standgebühren zahlen. Unterstützung bekommen sie auch von der Gemeinde. Schemmerhofens Bürgermeister Mario Glaser hält die Veranstaltung für einen „spannenden Ansatz, um neue Vereinsmitglieder zu gewinnen.“ Den Tag sieht er als „kleine Leistungsschau der Vereine“. Ob die Veranstaltung in Messeform der richtige Ansatz sei, werde sich zeigen. Dennoch hofft der Schemmerhofer Bürgermeister, dass der Tag eine Strahlwirkung auch über Schemmerberg hinaus“ habe. Die Gemeinde selbst unterstütze heute bereits Zugezogene und Interessierte mit Informationen über das Vereinsangebot im Ort.

Für den vor einem Jahr gegründeten Verein Dorfkultur wird sich mit dem Tag der Vereine eines der großen Ziele erfüllen. Der Verein hat sich vor allem die Förderung der Dorfgemeinschaft auf die Fahnen geschrieben, die Gestaltung des Ortsbilds sowie die Vernetzung der Vereine. Weitere Veranstaltungen sollen folgen, wie ein Kabarettabend, eine Dorfputzete oder ein Grillevent.

Der „Tag der Vereine“ in Schemmerberg beginnt am Sonntag, 8.April, um 10.30 Uhr in der Festhalle, Kirchstraße 13. Willkommen sind laut Veranstalter alle Interessierten aus der Region. Schemmerhofens Bürgermeister und Schirmherr Mario Glaser wird die Veranstaltung eröffnen. Veranstaltungsende ist um 16 Uhr. Los geht es mit einem Weißwurst-Frühschoppen. Im Anschluss bieten die beteiligten Vereine ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und führen ihre Beiträge auf der Bühne auf. Für die jüngsten Besucher wird zudem ein Kinderschminken angeboten und Maltische werden aufgestellt. Nachmittags gibt es für die Besucher Kaffee und Kuchen. (asp)

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen