„Manege frei“ an der Grundschule Schemmerberg

Lesedauer: 2 Min

Die Kinder haben Spaß beim Mitmachzirkus in Schemmerberg.
Die Kinder haben Spaß beim Mitmachzirkus in Schemmerberg. (Foto: Gregor Westerbarkei)

Hereinspaziert, hereinspaziert: Akrobatik und Clownerie stehen am Samstag, 16. Juni, von 10 bis circa 15.30 Uhr im Mittelpunkt des Schulfests der Grundschule Schemmerberg. Zwei einstündige Vorstellungen um 10 und um 13.30 Uhr sind das Ergebnis einer intensiven und lehrreichen Projektwoche.

Sozialpädagogin Bente Scheffold aus Freiburg macht seit Montag mit ihrem Zirkus Abeba in Schemmerberg Station und bereitet die 73 Kinder gemeinsam mit Lehrern und Eltern auf ihre Auftritte als Akrobaten an Leiter, Trapez und Vertikaltuch sowie Clowns, Zauberer und Fakire vor. Doch die Zirkuswoche sei noch mehr, versichert die Elternbeiratsvorsitzende Sonja Damal und ergänzt: „Es ist faszinierend, wie die Kinder über sich hinauswachsen und wie schnell sie alles aufnehmen.“ Auch Schulleiter Franz Romer ist angetan: „In dieser Woche wird neben der körperlichen Betätigung auch die Sozialkompetenz der Schüler gestärkt. Gegenseitige Rücksichtnahme, gegenseitiges Helfen und auch die eigenen Interessen zurückstellen waren gefragt.“

Der Eintritt zu den Vorstellungen ist frei, aber im Anschluss freuen sich die Artisten über eine kleine Spende. Doch nicht nur Zirkusfreunde kommen auf ihre Kosten. Nach den Vorstellungen können sich die Kinder an einer kleinen Spielstraße vergnügen. Zudem bieten die Eltern ab 11.30 Uhr einen Mittagstisch sowie später Kaffee und Kuchen an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen