Zuhörer spenden 860 Euro

Lesedauer: 2 Min

Der Haslacher Rudolf Link ist 1050 Kilometer von Lausanne nach Rom gepilgert und hat dort den Papst getroffen (die SZ berichtete). Über seine Pilgerreise, den bewegenden Moment, als Papst Franziskus bei der Audienz mit ihm sprach, berichtete er in einem Vortrag in der Haslacher Turnhalle und sammelte dabei Spenden zugunsten benachteiligter Kinder in Argentinien.

Das Interesse an Links Vortrag war groß. Rund 300 Besucher seien gekommen, berichtet Link. „Permanent wurden Stühle dazugestellt.“ Die Zuhörer waren bewegt von Links Schilderungen, insbesondere vom Bericht über seine Begegnung mit Papst Franziskus, mit dem er bei einer Audienz kurz über die Pilgerreise und die Arbeit des Faustinus-Mennel-Arbeitskreis sprechen konnte. Der Arbeitskreis (AK) engagiert sich für Kinder in Argentinien. Dort unterstützt er zwei Missionsstationen der Franziskanerinnen aus Bonlanden, eine Schule in einem Vorort von Buenos Aires und eine im Norden des Landes. Am Ende des dreieinhalbstündigen Vortragsabends, der von Walter Bauer musikalisch untermalt wurde, spendeten viele Besucher für die Projekte des Faustinus-Mennel-Arbeitskreis. 860 Euro seien für den guten Zweck zusammengekommen, freut sich Link.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen