Silvia Föhr ist neue Co-Vorsitzende beim Kirchenchor Rot an der Rot

Lesedauer: 2 Min
Abschied und Neuanfang im Vorstand des Kirchenchors: (von links) Edeltraud Kunz, Sabine Marx, Maria Schmölzing, Paul Sailer, Pat
Abschied und Neuanfang im Vorstand des Kirchenchors: (von links) Edeltraud Kunz, Sabine Marx, Maria Schmölzing, Paul Sailer, Pater Johannes Baptist, Hedwig Hahn und Silvia Föhr. (Foto: kirchenchor)
Schwäbische Zeitung

Bei der Jahresversammlung des Katholischen Kirchenchors St. Verena Rot hat sich die Co-Vorsitzende Sabine Marx nach vier Jahren aus dem Vorstandsteam verabschiedet. Als Nachfolgerin Silvia Föhr wurde gewählt. Die Co-Vorsitzende Edeltraud Kunz stellte sich zur Wiederwahl und wurd einstimmig im Amt bestätigt.

Folgende Ausschussmitglieder stellten sich zur Wiederwahl und wurden in diesem Amt erneut bestätigt: Hedwig Hahn (Vertretung Sopran), Alois Kurrat (Vertretung Bass) und Kassenprüfer Michael Barthel.

45 Jahre im Verein

Für langjährige Mitgliedschaft ehrte Pater Johannes im Namen des Vereins Paul Sailer für 45 Jahre sowie Silvia Föhr und Hedwig Hahn für jeweils zehn Jahre.

Die Schriftführerin Verena Maucher brachte in chronologischer Abfolge die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres vor. Der Kassierer Josef Münsch gab einen kurzen Überblick über die Ein- und Ausgaben im Berichtsjahr. Die tadellos geführte Verwaltung der Chorkasse wurde von den Kassenprüfern Michael Barthel und Dieter Meyer erneut bestätigt.

Pfarrer musikalisch begrüßt

Die Chorleiterin Maria Schmölzing blickte auf das ereignisreiche Jahr zurück, umrandet mit dem gemeinschaftlichen Projekt der Seelsorgeeinheit zur Amtseinführung von Pater Johannes.

Sieben Mitglieder bekamen vom stellvertretenden Vorsitzenden Jürgen Pfister eine kleine Anerkennung, da sie es schafften, von den 39 Chorproben höchstens zweimal zu fehlen.

Die Vorsitzende Edeltraud Kunz bedankten sich bei allen Versammlungsteilehmern, unter ihnen der Ehrenvorstand Walter Birnbickel, und besonders bei Dirigentin Maria Schmölzing für ihr Engagement.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen