Schwäbische Zeitung

Eine Jugendbude im Roter Ortsteil Tristolz ist am Donnerstagabend vollständig abgebrannt. Dort sollte eigentlich eine Halloweenparty stattfinden.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Mitglied der Bude am Donnerstag gegen 17 Uhr den Holzofen angefeuert. Zu diesem Zeitpunkt war das Innere des Gebäudes bereits für die Party dekoriert. Gäste waren aber noch nicht anwesend.

Gegen 19 Uhr bemerkte ein Autofahrer, dass die Bude in Flammen stand. Löschversuche von Anwohnern und der Feuerwehr konnten nicht verhindern, dass die Hütte komplett abbrannte. Dabei explodierten auch mehrere Gasflaschen, die darin gelagert waren. Es wurde niemand verletzt. Der entstandene Schaden beträgt rund 15000 Euro. Der Polizeiposten Ochsenhausen nahm Ermittlungen zur Brandursache auf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen