Gastgeber sichert sich Sieg im Mannschaftsspringen

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Jürg Küpfer (RV Moosbeuren) hat das M-Springen mit Stechen beim Reitturnier in Rot an der Rot gewonnen. Der Sieg in der Mannschaftsspringprüfung der Klasse A ging an den Gastgeber.

Groß war die Freude beim Reit- und Fahrvereins Rot/Rot über den Sieg im Mannschaftsspringen. Yvonne Kling, Ulrich Paulus, Anita Welser und Elmar Angele blieben alle fehlerfrei und waren zudem schnell unterwegs, was den anderen fünf teilnehmenden Mannschaften keine Chance auf den Sieg ließ.

Beim abschließenden M-Springen mit Stechen gingen aufgrund der vorausgegangenen Regenschauer und der herbstlich kühlen Temperaturen nur zwölf Teilnehmer an den Start. Der Sandplatz bot jedoch beste Bedingungen für die Teilnehmer und die Pferde überwanden die Hindernisse mit Leichtigkeit. So blieben im Normalumlauf sieben Teilnehmer ohne Fehler und zogen ins Stechen ein. Für Jürg Küpfer vom Reitverein Moosbeuren lohnte sich der Einsatz am meisten, denn er blieb im Stechen als einziger fehlerfrei und konnte die Siegerschleife von Melina Schewetzky aus Weißenhorn in Empfang nehmen, die bei der Wahl zur Miss Oberschwaben den dritten Platz erreicht hatte.

Die Springprüfung der Klasse L war die Finalprüfung der Kreismeisterschaft in der Leistungsklasse vier. Vorangegangen waren bereits zwei Qualifikationsprüfungen bei anderen Turnieren im Pferdesportkreis Biberach. Nach der Finalprüfung stand Monique Weckenmann von den Reiterfreunden Uttenweiler als Kreismeisterin fest. Dicht gefolgt von Christian Rittelmann und Lara Kutz, beide vom Reitverein Moosbeuren, die punktgleich Vizekreismeister wurden.

Etwa 180 Pferde gingen in elf verschiedenen Prüfungen insgesamt an den Start.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen