40 Prozent entscheiden sich für Ausbildung

Lesedauer: 5 Min
53 Schüler sagen mit der mittleren Reife in der Tasche der Realschule am BSBZ Adieu.
53 Schüler sagen mit der mittleren Reife in der Tasche der Realschule am BSBZ Adieu. (Foto: BSBZ)
Schwäbische Zeitung

„Es gibt nur einen richtigen Weg – Deinen eigenen“: Unter diesem Motto haben 53 Schüler gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrern ihren Realschulabschluss am Bischof-Sproll-Bildungszentrum in Rißegg gefeiert. Der Abend begann mit einem Gottesdienst, den ein Schülerteam vorbereitet hatte. Pater Alfred Tönnis verstand es, den Leitgedanken in seiner Predigt und im abschließenden Segen passend für alle aufzugreifen. Den eigenen Weg mit Gott zu gehen wurde so zum Geleitwort für die scheidenden Realschulabsolventen. Ein weiterer Hauptgedanke des Gottesdienstes war, wie wichtig es ist, seine eigenen Talente und Fähigkeiten wertzuschätzen, zu finden und verantwortlich zu nutzen. Nach dem Gottesdienst wartete ein reichhaltiges Büfett auf die Gäste, das in guter Tradition von den neunten Klassen unter fachkundiger Anleitung ihrer Lehrerinnen hergestellt und aufgebaut wurde.

Den offiziellen Teil eröffnete Lara Braig mit einem gekonnt vorgetragenen Klavierstück. Im Anschluss daran erinnerte Rektor Markus Holzschuh an die zurückliegende gemeinsame Zeit einerseits und die nun von jedem selbst zu gestaltende Zukunft andererseits. Zusätzlich erwähnte er, dass 39 Prozent der Absolventen nach der mittleren Reife eine Ausbildung beginnen und die verbleibenden 61 Prozent auf eine weiterführende Schule wechseln werden.

Danach übergab er, gemeinsam mit den Klassenlehrern Jörg Seethaler und Helmut Fesseler, zunächst Preise und Belobigungen und danach die Zeugnisse. Den Hilde-Frey-Preis für den besten Realschulabschluss am BSBZ erhielt in diesem Jahr Laura Braig. Die Schülersprecher und die Elternvertreter bedankten sich mit einem launigen Poetry-Slam bei allen Mitarbeitern der Schule. Im kurzweiligen und durchdachten Programm waren Lehrer und Schüler geleichermaßen in Wissen, Schlagfertigkeit und Humor gefordert. Anschließend bedankten sich die Schüler augenzwinkernd bei ihren Lehrern mit treffenden und symbolischen Aufmerksamkeiten. Am Ende dieses Programmblocks stand der spontane und bewegende Dank eines Schülers für all das, was er neben den Lehrplaninhalten vor allem fürs Leben hier am BSBZ lernen durfte. „We’re all in this together” – mit einem als Flashmob organisierten Tanz auf den Hit aus dem High-School-Musical fand der Abend seinen Ausklang.

Die Absolventen im Überblick

10a: Lisa Becker, Timo Becker, Tabea Bolte, Lara Braig, Tamara Braun, Johanna Brehm, Hannes Ege, Fabio Eichler, Marco Fuß, Ella Gosh, Lea Göttle, Benedikt Graf, Michelle Gutzeit, Mona Haberbosch, Alisa Hampp, Lasse Heisler, Alina Laux, Nico Lock, Salome Maier, Eileen Pfänder, Jonas Rehm, Paul Stallbaumer, Pauline Steinhauser, Ramona Welser, Ina Widmann, Jona Winkler

10b: Matteo Batzill, Laura Braig, Maren Eggle, Cathleen Geiselhart, Romy Hatzing, Marc-Andre Henle, Johannes Hermann, Finn-Oliver Keck, Markus Keck, Florian Kohler, Julia Korel, Timo Maier, Johann Matt, Jana Mayer, Larissa Moll, Lisa Mühlbauer, Nathalie Müller, Daniel Ott, Isabella Persterer, Lorisa Rama, Nadine Schlagentweith, Felix Schmid, Jamin Senner, Hanna Stark, Mareike Steinbrecher, Sarah Zell, Theresa Zell

Preise

10a: Lara Braig, Johanna Brehm, Marco Fuß, Benedikt Graf, Alina Laux, Nico Lock, Pauline Steinhauser.

10b: Laura Braig, Romy Hatzing, Markus Keck, Nadine Schlagentweith, Felix Schmid

Belobigungen

10a: Timo Becker, Lasse Heisler, Salome Maier, Eileen Pfänder, Jonas Rehm, Paul Stallbaumer, Ramona Welser.

10b: Jana Mayer, Isabella Persterer, Jamin Senner, Mareike Steinbrecher, Sarah Zell, Theresa Zell.

Den Hilde Frey-Stadtschulpreis als Realschulbeste erhält Laura Braig (Gesamtdurchschnitt 1,1)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen