Zur Probe: Rat rückt zusammen

Lesedauer: 2 Min

So könnte die künftige Sitzordnung im Riedlinger Rat aussehen. Am Montag bei der Ausschussitzung – an der nur rund ein Drittel
So könnte die künftige Sitzordnung im Riedlinger Rat aussehen. Am Montag bei der Ausschussitzung – an der nur rund ein Drittel des Rats teilnimmt – wurde schon mal zur Probe gesessen.
Schwäbische Zeitung

Überraschende Sitzordnung am Montagabend: Probeweise ist die Sitzordnung im Riedlinger Ratssaal für die Ausschusssitzung geändert worden.

Normalerweise sitzen die Gemeinderäte hintereinander in Sitzreihen und können sich nicht gegenseitig ansehen. Nun wurde in der Sitzung eine U-Form getestet. Immer wieder sei der Wunsch geäußert worden, dass die Sitzordnung im Rat verändert werden solle, so Bürgermeister Marcus Schafft in der Sitzung. Deshalb diese veränderte Variante, bei der sich alle Räte gegenseitig sehen können. Die Besucher sitzen bei der Variante dann seitlich, rechts und links von den Räten.

Sollte die neue Ordnung von den Fraktionen akzeptiert werden, wird die Verwaltung eine Skizze mit einem Vorschlag erstellen, wie die Fraktionen angeordnet werden. Letztlich liegt die Entscheidung beim Gemeinderat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen