Wallfahrt: Firmlinge wandern durch die Nacht

Lesedauer: 2 Min

Die Firmlinge der Seelsorgeeinheit Riedlingen nach ihrer Nachtwallfahrt, die durch die Orte der Seelsorgeeinheit führte.
Die Firmlinge der Seelsorgeeinheit Riedlingen nach ihrer Nachtwallfahrt, die durch die Orte der Seelsorgeeinheit führte. (Foto: privat/Kirchengemeinde)
Schwäbische Zeitung

Fast 40 Firmlinge aus der Seelsorgeeinheit Riedlingen waren der Einladung gefolgt, sich gemeinsam eine ganze Nacht lang – von Freitag 22.30 Uhr bis Samstag 6 Uhr – auf den Weg zu machen. 24 Kilometer hatten sie zu bewältigen. Die Firmung findet nun am Freitag in Riedlingen und Samstag in Altheim statt.

„Mit Jesus gemeinsam auf den Weg“ – mit diesen Worten war die Wegstrecke überschrieben. Diese führte von Neufra über Altheim, Grüningen, Daugendorf, Zell bis nach Zwiefaltendorf. Unterwegs wurde in verschiedenen Kapellen der Seelsorgeeinheit gesungen und gebetet, begleitet von geistlichen Impulsen der Firmbegleiter.

Um 2 Uhr am Morgen bewirteten Eltern aus Daugendorf mit Getränken und Gebackenem die jungen Pilger bei einem weithin sichtbaren Lagerfeuer auf einer Anhöhe vor dem Dorf. Nach einer abschließenden Andacht in der Zwiefaltendorfer Annakapelle um 6 Uhr am Morgen, waren es wieder Eltern, die vor der Kapelle bei strahlender Morgensonne zu einem leckeren Frühstück einluden.

Mit der Erfahrung einer guten Gemeinschaft und schönen Eindrücken in herrlicher Natur ging dabei eine besondere Nacht für die jungen Firmbewerber und ihren Begleiter zu Ende. Nun steht die Firmfeier mit Prälat Franz Glaser an. In Riedlingen ist sie am Freitag 6. Juli, um 17 Uhr und am Samstag, 7. Juli, um 10 Uhr in Altheim.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen