Von der Schule in den Betrieb

Lesedauer: 3 Min
 Die Schüler vom Berufskolleg hatten „Unterricht zum Anfassen“ bei Feinguss Blank.
Die Schüler vom Berufskolleg hatten „Unterricht zum Anfassen“ bei Feinguss Blank. (Foto: Berufliche Schule)
Schwäbische Zeitung

Guter Brauch geworden ist zu Beginn des Schuljahres „Unterricht zum Anfassen“ für die Schüler der Klassen des Kaufmännischen Berufskollegs I im Riedlinger Unternehmen Feinguss Blank. Auch die diesjährigen „Berufskollegler“ durften mit ihren Lehrern Doris Hagel und Andreas Häfele einen Ausflug zum Unternehmen machen und erhielten zuerst eine Einführung durch Christian Gaupp, Ausbildungsleiter für alle Auszubildenden und Studenten, im Konferenzraum des Unternehmens.

Dort wurden ihnen Informationen über das Unternehmen per Powerpoint-Präsentation dargebracht. Hierbei standen natürlich aktuelle Themen im Vordergrund, dennoch war auch die Geschichte von Feinguss Blank Inhalt der Präsentation. Zudem erhielten sie eine Sicherheitseinweisung, die für die Betriebsführung notwendig war. Anschließend wurden die Schüler in zwei Gruppen aufgeteilt, die mit Christian Gaupp und dem gewerblichen Ausbilder Michael Fay durch den Betrieb geführt wurden. Bei diesen Führungen erhielten die Schüler Einblick in verschiedene Abteilungen des Betriebs, wie beispielsweise das Ausbildungszentrum, Wachsbau, Werkzeugherstellung, Vakuum gießen, Feingießen sowie putzen und schleifen.

Bei einem solchen „praxisnahen Unterricht“ erfahren Schüler nicht nur, welche Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort, in Riedlingen, bestehen, sondern auch, wie komplex ein Betrieb arbeitet, wie Abteilungen aufeinander eingehen und miteinander arbeiten und wie wichtig ein gutes Team ist.

Für die Schüler des Berufskollegs ist es damit aber nicht getan. Als „Hausaufgabe“ sollen sie nun über die Betriebsbesichtigung eine Präsentation mit unterschiedlichen Medien anfertigen. Hierbei können sie wählen aus Powerpoint, Flipchart, Plakat, Metaplantafel und Visualisierer. Natürlich darf ein passendes Handout zum jeweiligen Medium nicht fehlen. Die Note hierfür fließt in das Fach Projektkompetenz mit ein.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen