Viel zu schnell: Tödlicher Unfall bei Riedlingen

Lesedauer: 5 Min
Zu schnell unterwegs: Fahrer kommt bei Unfall ums Leben
Tragisches Unglück: Am Wochenende stirbt bei Riedlingen im Landkreis Biberach ein Autofahrer - er kam von der Straße ab, sein Auto prallte frontal gegen einen Baum.
Schwäbische Zeitung

In der Nacht zum Sonntag ereignete sich, gegen 1.45 Uhr, auf der Landstraße zwischen Heudorf und Riedlingen ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 44-jähriger Audifahrer fuhr von Heudorf Richtung Riedlingen. Er kam in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte hierbei frontal gegen einen Baum.

Der Grund hierfür war, nach ersten Erkenntnissen der Polizei, eine deutlich überhöhte Geschwindigkeit, mit der der Fahrer offensichtlich unterwegs war. Der 44-Jährige wurde durch den Aufprall so schwer verletzt, dass er wenig später in einer Klinik an den Folgen seiner Verletzungen verstarb. Seine beiden Mitfahrer wurden ebenfalls verletzt. Der 25-jährige Beifahrer, der angegurtet war, blieb leicht verletzt. Ein weiterer 29-jähriger Mitfahrer musste mit schweren Verletzungen in eine weitere Klinik verbracht werden, auch er hatte seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro. Rettungskräfte und die Feuerwehren Riedlingen und Heudorf waren vor Ort. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs schaltete die Polizei einen Sachverständigen ein.

Während der Unfallaufnahme war die Straße circa fünf Stunden gesperrt.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen