Unverzichtbare Verbindung von Jura und BWL

Lesedauer: 3 Min
 Die SRH Fernhochschule bietet ein neues Studienfach an.
Die SRH Fernhochschule bietet ein neues Studienfach an. (Foto: Archiv: uno)
Schwäbische Zeitung

Von den regulatorischen Hürden der DSGVO über den Umgang mit Dieselfahrzeugen bis zu der Frage, wie sich eine legale, nicht-diskriminierende Stellenanzeige formulieren lässt, stehen Unternehmen i vor Herausforderungen, die wirtschaftliche Kompetenzen und gleichzeitig rechtliches Know-how erfordern. Mit dem neuen Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht bereitet die SRH Fernhochschule Studierende auf eine Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Recht vor.

Aufgrund der hohen Zahl von rechtlichen Vorschriften in fast allen Bereichen der unternehmerischen Betätigung können heute kaum mehr Entscheidungen getroffen werden, ohne dass deren rechtlicher Hintergrund berücksichtigt wird. Hier ist jedoch der Knackpunkt, dass ein BWL-Studium meist nicht ausreichend rechtliches Grundwissen vermittelt, wohingegen dem reinen Juristen das wirtschaftliche Know-how fehlt. Genau für diese Schnittstelle bereitet der Studiengang Wirtschaftsrecht gezielt vor“, so Prof. Dr. Simon A. Fischer, Studiengangsleiter Wirtschaftsrecht an der Mobile University.

Das flexible Fernstudium Wirtschaftsrecht ermöglicht den Studierenden nicht nur juristische Sachverhalte in der Praxis fehlerfrei anzuwenden, sondern auch die zugrunde liegenden wirtschaftlichen Erwägungen nachzuvollziehen. Die Absolventen sind somit in der Lage, zum Beispiel eine geplante Werbemaßnahme des Unternehmens nicht nur aus vertrieblicher Sicht zu bewerten, sondern auch ihre wettbewerbs- und datenschutzrechtliche Zulässigkeit zu prüfen.

Die Besonderheit des Studiengangs ist es, dass neben dem umfassenden Wissenserwerb ist auch eine persönliche Profilbildung möglich ist. Mit sieben Vertiefungsrichtungen deckt die Mobile University alle relevanten Unternehmensbereiche ab. Zu den Vertiefungen gehören zum Beispiel Aktien-, Steuer- oder Arbeitsrecht, Recht- und Organisation im Nonprofit-Sektor sowie rechtliche Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen. Das Weitern behandelt das Bachelor-Studium Themen wie Gesellschaftsrecht, Legal English, Selbstmanagement, internationale Handelsgeschäfte und Internet- und Medienrecht sowie Datenschutz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen