Lukas Müller auf dem Weg zum Sieg.
Lukas Müller auf dem Weg zum Sieg. (Foto: TSV Riedlingen)
Schwäbische Zeitung

Sehr zufriedenstellende Leistungen haben die Riedlinger Läufer erneut erzielt.

Den Fünf-Kilometer-Lauf beim Ulmer Einstein-Marathon entschied Lukas Müller in hervorragender Zeit von 16:17 Minuten für sich und behauptete sich damit in einem großen Feld von knapp 1000 Läufern bei den Männern. Im Zehn-Kilometer-Citylauf lief Sonya Müller in einem über 1200-köpfigen Läuferfeld bei den Frauen als 23. in sehr guten 46:39 Minuten über die Ziellinie und wurde damit Dritte ihrer Altersklasse. Stefan Spöcker, dieses Mal für seine Firma bei den Kessler Runners unterwegs, ging im Halbmarathon in einem Riesenfeld von fast 3000 Männern an den Start. Hier wurde er 36. in einer Zeit von 1:23:39 Stunden und Dritter in seiner Altersklasse.

Am gleichen Wochenende fand der 46. Berlin-Marathon mit mehr als 44 000 Finishern auf der Marathonstrecke statt, darunter eine stattliche Anzahl hochklassiger Eliteläufer wie der Äthiopier Bekele, der um zwei Sekunden den Weltrekord verpasste. Für Clemens Müller vom TSV Riedlingen war es ein einmaliges Erlebnis, bei diesem Spektakel mit Tausenden von Zuschauern entlang der Strecke als Läufer teilzunehmen. Besonders freuen konnte er sich, dass er seine persönliche Bestzeit um ganze 23 Minuten unterbieten konnte. In einer Zeit von 3:11:40 Stunden belegte er in diesem riesigen Teilnehmerfeld Rang 3874 und Rang 280 in seiner Altersklasse, in der mehr als 4300 Teilnehmer am Start waren.

Beim 10. Volkslauf in Wald bei Pfullendorf gab es weitere erfreuliche Ergebnisse für den TSV Riedlingen. Im Hauptlauf über zehn Kilometer erlief sich Richard Oswald einen klaren Sieg vor Heiko Bölke von der TSG Ehingen in 36:50 Minuten. Als Sechster im Gesamteinlauf folgte Stefan Spöcker in 40:16 Minuten, der Dritter in seiner Altersklasse wurde. Martin Schenk überquerte in 45:50 Minuten die Ziellinie und verpasste in seiner Altersklasse als Vierter nur knapp das Podest. Sehr erfolgreich waren die Riedlinger auch in der Teamwertung, in der sie den ersten Platz unter den neun Teams errangen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen