Tennisclub feiert bei Festtagswetter

Lesedauer: 5 Min
 Jugendwart Manfred Sautter, Bürgermeister Marcus Schafft, der Vereinsvorsitzende Ralf Laaser und der neue Ehrenvorsitzende Dr.
Jugendwart Manfred Sautter, Bürgermeister Marcus Schafft, der Vereinsvorsitzende Ralf Laaser und der neue Ehrenvorsitzende Dr. Heinz Reck beim Fest zum 50-jährigen Bestehen des Tennisclubs Riedlingen. (Foto: Laetitia Barnick)
Laetitia Barnick

Kein Wölkchen stand bei der offizielle Feier am strahlend blauen Himmel, zu der der Tennisclub Riedlingen am Sonntag anlässlich seines 50-jährigen Vereinsjubiläums geladen hatte. Alles, ob sportlich oder eher nicht – so schien es – war auf den Beinen, um sich zu diesem Ereignis auf dem riesigen Gelände einzufinden, welches sich natürlich zu diesem Anlass im Festtagskleid präsentierte. Sogar der Fanfarenzug marschierte optisch und musikalisch beeindruckend ein, um die Feier gebührend zu umrahmen.

Wie Bürgermeister Marcus Schafft als Gastredner („Gast auf Erden sind wir alle!“) in seiner Begrüßung betonte, könne er sich als ebenfalls 50-jähriger „Jubilar“ gut in die Stimmung des Vereins hineinversetzen: „Es war eine spannende Zeit ab 1969!“ So seien auch gewisse Höhen und Tiefen am TC Riedlingen nicht spurlos vorbeigegangen. Auf den Tennissport bezogen, hieße das, so der Bürgermeister, dass gerade in dieser Zeit bezüglich einer gewissermaßen stattgefundenen Nachphase zu Boris Becker viele Menschen den Weg zum Tennis gefunden hätten.

Heute könne sich nicht nur eine hervorragende Anlage sehen lassen, sondern auch die gute Kooperation mit den städtischen Schulen und den Institutionen im Umland. So wünsche er sich weiterhin eine gute Zusammenarbeit und ebenso, dass diese positiv wirkenden Vereinsstrukturen auch in Zukunft gehalten werden könnten, so Schafft. Als Anerkennung überreichte er nicht nur eine verbriefte Glückwunsch-Urkunde der Stadt Riedlingen, sondern auch einen Scheck von 250 Euro aus der Stadtkasse, denn, so der Bürgermeister: „Pecunia non olet – so viel Latein versteht jeder!“

Bereits am vorhergehenden Samstag war groß gefeiert worden: So hatte ein Jedermann-Mixed-Turnier stattgefunden, es gab eine Hüpfburg, natürlich auch Siegerehrungen, Leckereien vom Grill und am Abend sorgte sogar die Live-Band „Wanted D.O.A.“ für stimmungsvolle Unterhaltung.

Der Tennisclub Riedlingen hat sich in fünf Jahrzehnten seit seiner Gründung zu einer beeindruckenden sportlichen Organisation entwickelt, der sich in den Anfangsjahren in so manchen Krisenzeiten wacker gehalten hat. So war zu Beginn weder ein Clubhaus vorhanden, noch ein geeigneter Platz, außerdem mangelte es an den Finanzen. Durch zähes Durchhalten, Fleiß und Sparsamkeit nicht nur der Mitglieder der ersten Stunde konnte schließlich das Grundstück am Zollhauser Bach gefunden und finanziert werden.

Nicht nur in Bürgermeister Marcus Schaffts Rede, sondern auch in den Begrüßungen des Vorstands und der Funktionäre wurde im Laufe des Empfangs deutlich, wie groß der Einsatz einzelner ehrenamtlicher Mitglieder und des gesamten Teams gewesen sein muss, um den Verein zu der Institution zu machen, wie sie sich heute präsentiert. Einer, der die Entwicklung des Vereins maßgeblich geprägt hat, wurde bei der Feier besonders geehrt: Dr. Heinz Reck wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Jugendwart Manfred Sautter, der zu diesem Anlass die 25-jährige Ehrennadel in Gold erhielt, betonte hernach aus ganz persönlicher Warte, wie die geschichtliche Entwicklung den Verein geprägt habe, so dass sich die Tennisanlage mit sechs Sandplätzen heute eine der schönsten von ganz Baden-Württemberg nennen dürfe.

Aber nicht nur in Bezug auf Gelände und Räumlichkeiten darf der Verein stolz sein, sondern auch auf zahlreiche Mannschaften, angefangen von der KID’s Group, über Mädchen- und Knabengruppen und Junioren-Mannschaften bis hin zu mehreren Damen- und Herren-Mannschaften.

Nach dem sonntäglichen Sektempfang und anschließendem Mittagessen lud der Verein zu einem spannenden Schaukampf mit den gebürtigen Riedlinger Bundesligaspielern Veit Lemke und Marcus Selg ein, bevor das Fest am Nachmittag mit angeregter Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen gemütlich ausklang.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen