Schwäbische Zeitung

Der DRK-Tafelladen Riedlingen in der Ziegelhüttenstraße 52 stellt vorübergehend seinen Betrieb ein. Der Laden hat noch am Mittwoch, 18. März, geöffnet. Das Tafelladen-Team holt zu diesem Termin auch noch gespendete Waren ab. Grund für die vorübergehende Schließung sei die besorgniserregend um sich greifende Verbreitung des Corona-Virus, so Hans Petermann, Leiter des Tafelladens: „Wir betreiben den Tafelladen ausschließlich mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die meisten von ihnen gehören aufgrund ihres Alters oder ihres Gesundheitszustandes zu der besonders gefährdeten Risikogruppe.“ Das Tafelladen-Team hoffe „inständig, dass die Wiederaufnahme des Betriebs bald wieder möglich ist“, so Petermann, der weiterhin auf Unterstützung hofft.

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen