SZ lädt zum „Speed-Dating“ mit Gemeinderatskandidaten

Lesedauer: 3 Min
Wer wird nach der Gemeinderatswahl am Riedlinger Ratstisch Platz nehmen?
Wer wird nach der Gemeinderatswahl am Riedlinger Ratstisch Platz nehmen? (Foto: Archiv/Jungwirth)
Schwäbische Zeitung

Kandidatenvorstellung in zwei Minuten? Ob das geht? Das können alle Interessierten am Montag, 13. Mai, ab 20 Uhr im Lichtspielhaus erleben. Die Schwäbische Zeitung lädt zum „Speed-Dating“ mit Gemeinderatskandidaten ein. Jede Bewerberin und jeder Bewerber haben an diesem Abend maximal zwei Minuten, um sich den Besuchern zu präsentieren. Und nach 90 Minuten ist alles vorbei.

Am 26. Mai wird ein neuer Gemeinderat in Riedlingen gewählt. 43 Männer und 15 Frauen auf vier Listen bewerben sich um 24 Plätze am Riedlinger Ratstisch. Darunter sind viele bekannte Gesichter, denn 16 bisherige Gemeinderäte kandidieren erneut. Aber auch neue, wenig bekannte Kandidaten finden sich darunter. Doch wie diese kennenlernen?

Dazu bietet die Schwäbische Zeitung am Montag, 13. Mai, bei ihrem Kandidaten-„Speed Dating“ im Lichtspielhaus die Gelegenheit: An diesem Abend können die Besucher zumindest einen ersten Eindruck der Bewerber erhalten. Ab 20 Uhr stellen sich knapp 40 der Kandidaten vor – kurz und knapp. Jede Bewerberin und jeder Bewerber erhält eine Minute, um sich den Besuchern zu präsentieren. Wie die Kandidaten diese Minute füllen, bleibt alleine ihnen überlassen. Sie können über sich als Person sprechen, über ihre Motivation zur Kandidatur, über ihre Pläne für Riedlingen, ihre Hobbys oder ... – jeder so wie er mag: authentisch, kurz frei.

Überraschungsfrage

Danach erhält noch jede Kandidatin und jeder Kandidat eine Überraschungsfrage, die aus einem Pool an Fragen gezogen wird. Diese kann persönlich oder politisch sein – auch für diese Antwort bleibt maximal eine Minute Zeit. Zwei Minuten sind um und der nächste Kandidat ist an der Reihe, während die Besucher gemütlich in den Kinosesseln das Geschehen verfolgen können. Und nach hoffentlich kurzweiligen 90 Minuten haben dann auch unbekanntere Kandidaten für die Besucher ein „Gesicht“.

Aufgrund der Veranstaltung ändert sich das Kinoprogramm an diesem Abend. Bereits um 18 Uhr läuft „Gentleman und Gauner“ (war für 20.30 Uhr angekündigt). Der Film „Free Solo“ entfällt an diesem Abend.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen