SWR-Landesschau filmt Dank an Lebensretter

Lesedauer: 2 Min
Die Notfallsanitäter erhalten selten ein Dank für ihren Einsatz.
Die Notfallsanitäter erhalten selten ein Dank für ihren Einsatz. (Foto: Thomas Warnack)
Schwäbische Zeitung

Ein Kamerateam der SWR-Landesschau war zu Gast in der DRK-Rettungswache in Riedlingen, um einen ganz besonderen Moment zu filmen: Ein junger Mann bedankt sich bei seinen Lebensrettern.

Der Mann hatte vor einiger Zeit nachts auf einer abgelegenen Landstraße einen schweren Verkehrsunfall gehabt. Rettungskräfte aus Riedlingen hatten ihn damals versorgt. Nun hat er sie noch einmal in der Rettungswache besucht. Und zum Dank auch etwas mitgebracht, was er extra hatte anfertigen lassen: einen „Ehrenpreis für herausragende Arbeiten“, den er seinen Rettern und ihren Kolleginnen und Kollegen überreichte.

Einer der beiden Notfallsanitäter sprach im SWR-Interview an, wie selten und besonders so ein Dank ist: In seinen 17 Berufsjahren beim Rettungsdienst ist es erst das zweite Mal, dass sich jemand bei ihm für die Hilfe bedankt. Beschimpft und in der Arbeit behindert werden Helfer deutlich häufiger – auch das macht der SWR-Fernsehbeitrag deutlich. Er ist dreieinhalb Minuten lang und wird in der Landesschau gesendet, vermutlich am Mittwoch, 27. November um 18.45 Uhr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen