Die Mannschaftssieger Christian Filk, Stefan Spöcker und Richard Oswald.
Die Mannschaftssieger Christian Filk, Stefan Spöcker und Richard Oswald. (Foto: privat)

Triathlet Karsten Pfeifer vom Ausdauerleistungszentrum Sigmaringen hatte im Mai dieses Jahres einen unverschuldeten Radunfall bei einem Triathlon-Wettkampf in Graz. Seitdem kämpft er mit den Folgen des schweren Unfalls und sitzt im Rollstuhl. Der ALZ Sigmaringen und seine Freunde haben für ihn daraufhin einen Spendenlauf organisiert. Ein Dutzend Läufer des TSV Riedlingen schnürten sich in einem Teilnehmerfeld von über 500 Läufern die Laufschuhe, um dem Laufkameraden ihre Verbundenheit zu zeigen.

Angeboten waren ein Fünf-Kilometer- und ein Zehn-Kilometer-Lauf auf einer schnellen Laufstrecke entlang der Donau. Im Zehn-Kilometer- Lauf hatte der TSV Riedlingen gleich drei Athleten am Start, die unter den ersten zehn des Gesamteinlaufes ins Ziel kamen. Richard Oswald belegte einen tollen zweiten Platz in einer Zeit von 34:35,9 min und wurde damit Erster in seiner Altersklasse (AK).

Als Siebter und ebenfalls Erster in seiner AK folgte Christian Filk in 37:21,9 min und als Neunter Stefan Spöcker in 37:27,2 min (2. M40). Diese hervorragende Mannschaftsleistung bescherte dem TSV Riedlingen Rang 1 unter den insgesamt 26 gewerteten Mannschaften.

Weitere Ergebnisse in der Männerwertung: 28. Gerold Wahl 40:44,5 min (7. M45), 39. Clemens Müller 41:34,0 min (10. M45), 69. Philipp Ertle 44:39,1 min (7. M35). Mit Wahl, Müller und Ertle belegte der TSV Riedlingen II Rang 6 in der Mannschaftswertung. 71. Rainer Ernst 44:41,0 min (7. M55), 134. Hans Petermann 51:29,9 min (3. M65), 169. Edwin Müller 58:33,8 min (1. M70). Ein sehr gutes Ergebnis im Gesamteinlauf der Frauen erzielte Sonja Müller als Siebte in 45:17,9 min, womit sie Dritte in ihrer Altersklasse wurde.

Auch beim Nachwuchs des TSV Riedlingen tut sich immer wieder etwas: Im Fünf-Kilometer-Lauf wagte sich der erst sechsjährige Samuel Spöcker an den Start und wurde in 32:05,9 min Zweiter bei den Kindern U10. In der männlichen Jugend U14 ging Magnus Wahl als Fünfter in sehr guten 23:22,8 min durchs Ziel.

Die Einnahmen der Veranstaltung kommen zu 100 Prozent Karsten Pfeifer zugute, damit sein Weg zurück in den Alltag vereinfacht werden kann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen