Neufra hat eine Ortsvorsteherin

Lesedauer: 1 Min
 Unser Foto zeigt die neue Ortsvorsteherin Erika Götz mit ihrem 1. Stellvertreter Josef Rothmund.
Unser Foto zeigt die neue Ortsvorsteherin Erika Götz mit ihrem 1. Stellvertreter Josef Rothmund. (Foto: Bruno Jungwirth)
Redaktionsleitung

Die Stadt Riedlingen hat nun, neben Ulrike Weber aus Grüningen, eine zweite Ortsvorsteherin: Der Gemeinderat hat am Montagabend die Wahl von Erika Götz als neue Ortsvorsteherin von Neufra bestätigt, wie auch die Wahl von Joachim Reis als 2. Stellvertreter.

Erika Götz folgt auf den langjährigen Ortsvorsteher von Neufra, Hermann Hennes, der im Dezember verstorben ist. Erika Götz war im Ortschaftsrat am 15. Januar in geheimer Wahl zur neuen Ortsvorsteherin gewählt worden. Ebenfalls einstimmig erfolgte die Wahl von Joachim Reis im Ortschaftsratsgremium. Erster Stellvertreter in Neufra bleibt Josef Rothmund. Da er in der Funktion verbleibt, musste er nicht neu gewählt werden. Die Amtszeit von Erika Götz endet regulär mit den Kommunalwahlen im Mai.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen