Neuer Teilnehmerrekord

Lesedauer: 4 Min
 Beim Sigmaringer Silvesterlauf war der TSV Riedlingen stark vertreten.
Beim Sigmaringer Silvesterlauf war der TSV Riedlingen stark vertreten. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Strahlender Sonnenschein war den Läuferinnen und Läufern beschert, die zum Sigmaringer Silvesterlauf gekommen waren, um über die Fünf- oder auch die Zehn-Kilometer-Distanz an den Start zu gehen. Freuen konnte sich auch der Lauftreff Sigmaringen, der als Veranstalter dieses Großereignisses wiederum einen neuen Teilnehmerrekord von rund 1300 Teilnehmern zu verzeichnen hatte. Die beliebte Strecke von der Stadthalle entlang der Donau bis nach Laiz über die Brücke und auf der anderen Donauseite wieder zurück waren über fünf Kilometer zu laufen und die Zehn-Kilometer-Läufer legten die Strecke zweimal zurück.

Hell begeistert waren die knapp 30 Läuferinnen und Läufer des TSV Riedlingen über dieses tolle sportliche Erlebnis zum Jahresabschluss. Dass Trainingsfleiß sich bezahlt macht, zeigt sich an den guten Ergebnissen. Denn die Riedlinger standen fünf Mal auf dem Treppchen und ergatterten auch weitere vordere Platzierungen. Im Sparkassenlauf über fünf Kilometer kam Manuel Münst als Fünfter des Gesamteinlaufes in einer Zeit von 17:07 Minuten durchs Ziel vor seinem Vereinskameraden Daniel Neher, der in 17:58 min 13. wurde. Damit belegten sie Rang 1 und 2 in ihrer AK30. Weitere Platzierungen in der Männerwertung: 27. Florian Guth 19:03 min (9. AKM), 84. Philipp Ertle 21:25 min (2. AK35), 85. Milad Alshhathah 21:25 min (24. AKM), 183. Bernd Schirmacher 23:51 min (8. AK45), 235. Alexander Spies 25:35 min (12. AK35), 237. Dirk Sagasser 25:37 min (14. AK45), 329. Michael Hörmann 28:57 min (28. AK50), 352. Edwin Müller 29:52 min (2. AK70). In der Frauenwertung kam Julia Seidel auf Rang 53 (4. AK35) in 25:13 min knapp vor der 10-jährigen Jana Sagasser, die mit ihrer Zeit von 25:22 min 5. in ihrer AKU12 wurde und Katrin Ebe auf Rang 58 in 25:29 min als 5. in AK35. Es folgten auf Rang 66 Silke Wittek in 25:56 min (11. W45), 93. Sabine Blersch 27:12 min (9. W40), 101. Bärbel Schmeil 27:33 min (14. W45), 104. Melanie Buck 27:39 min (11. W40), 156. Susanne Späth-Häußler 30:20 min (19. W45).

Auch im anschließenden Zehn-Kilometer- Lauf gab es sehr gute Ergebnisse für Riedlinger Läufer. Bereits auf Rang 9 ging Richard Oswald über die Ziellinie in guter Zeit von 34:32 Minuten,, was für ihn oberste Podeststufe in seiner AK40 bedeutete. Stefan Spöcker folgte ihm als 27. In 38:30 Minuten und Rang 4 in AK40. Weitere Platzierungen in der Männerwertung: 95. Klaus Dorner 42:39 min (13. AK40), 106. Matthias Reichelt 42:58 min (11. AK45), 121. Martin Schenk 44:15 min (14. AK45), 127. Andreas Bleile 44:25 min (15. AK45), 232. Stefan Kuginna 49:12 min (30. M40), 317. Wolfgang Jäggle 54:46 min (4. AK65). In der Frauenwertung belegte Silke Müller Rang 56 in 52:10 min und wurde damit 7. in AK 40. Christine Schenk kam als 68. über die Ziellinie in 53:08 min und Rang 9 in AK30.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen