Liederkranz bereitet Senioren vergnüglichen Nachmittag

Lesedauer: 2 Min
 Der Liederkranz Neufra war in der Tagespflege am Stadtgraben zu Gast.
Der Liederkranz Neufra war in der Tagespflege am Stadtgraben zu Gast. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Einen vergnüglichen Nachmittag hat der Liederkranz Neufra den Senioren der Tagespflege im Stadtgraben bereitet. Im Rahmen des Projekts „Engagieren und Kassieren“, einer Gemeinschaftsaktion von Kreissparkasse und Schwäbischer Zeitung, bedankte sich der Chor mit diesem Nachmittag für eine Spende.

Unter der Leitung von Michael Kybeck haben über 30 Sängerinnen und Sänger den Tagesgästen ein Konzert geboten. Aber nicht nur. Die rund 25 Besucher wurden auch einbezogen. Denn zwischen die Vortragsblöcke wurden auch Abschnitte eingestreut, in denen mit den Gästen gesungen wurde. „Horch was kommt von draußen rein“ oder „Am Brunnen vor dem Tore“ waren etwa Lieder, die bekannt sind und dementsprechend auch Anklang fanden.

Das Repertoire des Chors war noch breiter gefächert. „Erlaube mir oh Mädchen“, „Das Brünnlein“, „Rote Rosen“ oder „Der Mond hat seine Wache“ wurden vom Chor vorgetragen, aber auch religiöse Lieder wie „Da wohnt ein Sehnen“.

Diese Konzert in der Tagespflege war die Dankeschönaktion für eine Spende, die der stellvertretende Regionadirektor der Kreissparkasse, Herbert Fiesel, an diesem Nachmittag überreichte. Der Chor erhält 1000 Euro. Das Geld wird für den Kauf eines Klavinovas eingesetzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen