„Komm’ ein bisschen mit nach Italien ...“

Lesedauer: 2 Min
 Vollmund und „La Dolce Vita“.
Vollmund und „La Dolce Vita“. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Im Rahmen der Musikfestwochen Donau-Oberschwaben gastiert das Musik-Theater-Kabarett „Vollmund“ am Samstag, 20. Juli, ab 19.30 Uhr, mit „La Dolce Vita“ in der Grüninger Schlossscheuer. Die Zuschauer erleben einen italienischen Abend mit dem schauspielenden Sänger Michael Senzig, dem singenden Schauspieler Micki Bertling und dem klavierspielenden Pianisten Wolfgang Nieß. Karten gibt es im Vorverkauf, Einlass ist um 19 Uhr.

„Komm ein bisschen mit nach Italien...“, so laden die drei Italien-begeisterten Ausnahmekünstler gleich zu Beginn ihres Abends ein. Was das Publikum dann erwartet, ist eine Mischung musikalischer und literarischer Leckerbissen aus dem Land, in dem die Zitronen blühen. Ob Opernarie, romantisches Tenorlied oder alter Schlager, bei Michael Senzig geraten nicht nur Musikliebhaber ins Schwärmen. Denn neben der Stimme hat er eben auch das gewisse Etwas. Und Micki Bertling weiß mit dem feinen ironischen Humor der italienischen Literatur von Luciano de Crescenzo bis Umberto Eco ebenso brillant zu spielen. Unterstützt werden die beiden von Maki Kojima, der mitreißenden Pianistin.

Mit Michael Senzig und Micki Bertling flanieren die Besucher über die Piazza von Milano, lernen das Geheimnis des süditalienischen Lottos kennen, sehen, wie bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt, erfahren, was Olivenöl mit Lebensfreude zu tun hat, und was passiert, wenn in Florenz die Rosen blühen, hören von der Liebe in Portofino und schwelgen bei alledem immer wieder in herrlichen Melodien.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen