Knapper Sieg gegen Laichingen II sichert Klassenerhalt

Lesedauer: 4 Min
Riedlingen II sichert sich den Verbleib in der B-Klasse.
Riedlingen II sichert sich den Verbleib in der B-Klasse. (Foto: Archiv/dpa)
Schwäbische Zeitung

In der B-Klasse im Schach sind am vorletzten Spieltag mit Riedlingen II und Laichingen II die direkten Kontrahenten im Abstiegskampf aufeinander getroffen. Am Ende behielten die Riedlinger Spieler knapp die Oberhand und sicherten sich damit den Klassenerhalt.

Die zwei Jüngsten brachten die Riedlinger schnell in Führung: Durch eine Fesselung konnte Manuel Fetzer gegen Justus Terboven einen Bauern gewinnen. Im Verlauf brach die Stellung des gegnerischen König zusammen.

Nach einer Abfolge von Abtauschen war der Turm von Florian Schmid ungedeckt. Diesen Vorteil gab Belanna Haarmann, die nun auf starke drei Punkte aus vier Partien kommt, nicht mehr her. Damit lag Riedlingen zwei Punkte vorn.

Nach der Eröffnung war die Stellung in der Partie Stephan Kreutzer gegen Wolfgang Bauer ausgeglichen. Die Bauern auf dem Damenflügel blockierten sich gegenseitig und auch auf dem Königsflügel konnte keiner entscheidenden Vorteil erringen – Remis.

Nach der Eröffnung konnte sich Horst Siewert gegen Wolfgang Wohlgemuth allmählich eine bessere Position erarbeiten, die zu entscheidendem Materialgewinn für den Laichinger führte.

Robin Harzer für Laichingen hatte von Anfang an einen schweren Stand gegen Martin App. Nach langer Rochade konnte App eine Figur gewinnen, seinen Materialvorsprung im Verlauf vergrößern und damit seine makellose Bilanz auf vier Siege in vier Partien ausbauen.

Der Riedlinger Markus Fauler hielt die Stellung lange ausgeglichen. Nachdem aber sein Springer aus der Mitte vertrieben wurde konnte Klaus Peter Woidt durch eine Gabel und einen Abzugsangriff Stellungsvorteil erreichen und die Partie gewinnen.

Hans Vöhringer errang in der Eröffnung zwei Figuren. Rolf App konnte aber die Figuren unter Ausnutzung seines Entwicklungsvorteils zurückgewinnen. Ein taktischer Schlag entschied schließlich im Endspiel für den Laichinger, der damit zum 3,5:3,5 ausgleichen konnte.

So musste die letzte Partie das Abstiegsduell entscheiden. Mit dem Opfer eines Läufers gegen einen Bauer zwang Dieter Sontheimer für Laichingen den König von Sven Cortès in die Mitte. Cortès wehrte aber die folgenden Angriffsdrohungen gegen seinen König ab und gewann den wichtigen Punkt, als er schließlich eine ungedeckte Leichtfigur seines Kontrahenten schlagen konnte.

Mit diesem 4,5:3,5 Erfolg sicherte sich Riedlingen II nach spannendem Verlauf der Begegnung den Klassenerhalt in der B-Klasse des Bezirkes Oberschwaben-Nord und konnte nach Mannschaftspunkten zu mehreren vor ihm liegenden Teams aufschließen. Auf Aufstiegskurs liegt die Mannschaft Weiße Dame Ulm V, die zwei Punkte Vorsprung vor dem Verfolger TSV Seissen I hat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen