Klasse auf dem Platz, klasse beim Lesen

Lesedauer: 3 Min
Die Kicken- und Lesen-AG des Kreisgymnasiums jubelte mit Lehrer Benjamin Tyrs und dem VFB-Maskottchen Fritzle.
Die Kicken- und Lesen-AG des Kreisgymnasiums jubelte mit Lehrer Benjamin Tyrs und dem VFB-Maskottchen Fritzle. (Foto: Prviat)
Schwäbische Zeitung

Zum dritten Mal in Folge war das Kreisgymnasium Riedlingen bei „Kicken und Lesen“ erfolgreich, einem Projekt der Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg.

Ausgewählt aus einer Vielzahl weiterer Projekte kombinierten 17 Schüler der Klassenstufen fünf und sechs ihre Begeisterung für Fußball mit dem Spaß am Lesen. Ziel war es, die eigene Lesekompetenz zu verbessern. Das diesjährige Thema des Riedlinger Projekts lautete „WM 2018: Macht nichts – Wir werden Weltmeister im Lesen.“ Als wöchentliche Arbeitsgemeinschaft beschäftigten sich die Jugendlichen mit einer Vielfalt unterschiedlichster Literatur zum Thema Fußball. Auf dem Spielfeld konnten die kickenden Leser ihre fußballerischen Fähigkeiten verbessern, aber auch das Gelesene kreativ und spielerisch in Szene setzen.

Höhepunkte des diesjährigen Projekts waren ein Spezialtraining beim Kooperationspartner FV Altheim sowie das Kicken- und Lesen-Trainingcamp beim VfB Stuttgart. Von dem Ansatz, Fußball und Lesen zu verbinden, war auch Altheims Trainer Marc Max angetan. Er gestaltete ein erfrischendes Training für die Teilnehmer. Dabei konnten sie ihre neu erworbenen Fähigkeiten immer wieder in spielnahen Situationen umsetzen.

Zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde auch das Trainingscamp, das die Baden-Württemberg-Stiftung mit ihren Kooperationspartnern VfB Stuttgart und SC Freiburg organisiert hatte. Neben dem Schulprojekt des Kreisgymnasiums nahmen weitere Projekte aus Harthausen, Heilbronn, Stuttgart und Schwäbisch Gmünd teil. Angeleitet von einem Trainerteam des VfB Stuttgart absolvierte das Team des Kreisgymnasiums abwechselnd spielerische Leseeinheiten und unterschiedliche Fußball- und Koordinationsübungen. Am zweiten Tag rundete ein Lesezirkel im Mercedes Benz-Museum die gelungene Veranstaltung ab.

VfB-Heimerfolg als Höhepunkt

Nach den Sommerferien wurde das Kreisgymnasium nun in einer feierlichen Zeremonie in der Mercedes-Benz-Arena des VfB Stuttgart für sein Projekt geehrt. Nachdem die Schüler mit einer Urkunde und einem von den Profis des VfB unterschriebenen Trikot für ihr Engagement ausgezeichnet worden waren, durften sie als krönenden Abschluss des gesamten Projekts das Spiel VfB Stuttgart gegen Greuter Fürth besuchen und dem VfB bei seinem 2:0-Heimerfolg zujubeln.

Am Ende des Tages stand für die kickenden Leser eines fest: Sie werden der Kicken- und Lesen-AG auf jeden Fall weiter treu bleiben.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen