Kirchengemeinde St. Vitus Möhringen feiert Patrozinium

Die Kirchengemeinde verweilt in geselliger Runde.
Die Kirchengemeinde verweilt in geselliger Runde. (Foto: privat)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Am Samstag, den 18. Juni wurde in einem feierlichen Gottesdienst in Möhringen des Kirchenpatrons St. Vitus gedacht, der schon als ganz junger Mann Zeugnis für den christlichen Glauben abgab und Heilungswunder bewirkte. Der Kirchengemeinderat hatte die Kinder gebeten, Bilder vom heiligen Vitus zu malen. So hatten sich die Kinder schon mit der Legende um den heiligen Vitus beschäftigt und diese bildnerisch dargestellt, was Pater Alfred Tönnis sehr freute und es ihm erleichterte, seine Festtagspredigt anschaulich zu untermalen. Als Zelebrant wurde er von zwei seiner Mitbrüder unterstützt. Die Musikkapelle Möhringen erfreute durch ihre schöne musikalische Begleitung und bereicherte damit den festlichen Gottesdienst. Im Anschluss daran luden die Möhringer Ministranten alle zum Verweilen auf der Kirchenwiese ein und bewirteten die zahlreichen Gäste bei angenehmen abendlichen Temperaturen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie