Kapelle blickt auf das vergangene Jahr zurück

Lesedauer: 4 Min
 Der neu gewählte Ausschuss der Zwiefaltendorfer Musikkapelle.
Der neu gewählte Ausschuss der Zwiefaltendorfer Musikkapelle. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

In der Versammlung der Zwiefaltendorfer Musikkapelle wurden fleißige Probenbesucher geehrt. Kassier Manuel Huggel wurde verabschiedet, Julia Arnold wird das Amt künftig bekleiden.

Bei der Generalversammlung der Musikkapelle Zwiefaltendorf, die am vergangenen Samstag im Gasthaus ,,Rössle“, stattfand, konnte der Vorsitzende Ludwig Schwendele einen großen Teil seiner aktiven Mitglieder begrüßen. Ganz besonders freute ihn, dass er Bürgermeister Josef Renner aus Emeringen und Ortsvorsteher Stefan Hörmann aus Zwiefaltendorf begrüßen konnte. Bei zahlreichen Aktivitäten, 43 Gesamtproben und etlichen Registerproben konnte der Vorsitzende nicht von einem ruhigen Vereinsjahr berichten. Binokelturnier, Herbstfest mit Metzelsuppe und Jahreskonzert waren sehr gut besucht und Dank der Mithilfe aller ein schöner Erfolg.

Nach der Zusage des Dirigenten Josef Uhl aus Frankenhofen im vergangenen Jahr bedankte sich der Vorsitzende für die hervorragende und wertvolle Arbeit, die merklich von Herzen kommt. Auch Josef Uhl bedankte sich in seinem Bericht bei allen aktiven Musikerinnen und Musikern. Dennoch startete er einen Aufruf, zahlreich in die Proben zu kommen, auch in Hinblick auf das anstehende Wertungsspiel in Unlingen.

Unter dem Tagesordnungspunkt Belobigung für guten Probenbesuch, wurden folgende Mitglieder geehrt: Für 100 Prozent Anwesenheit Martina Schwendele und Heike Sauter, Ludwig Schwendele (97 Prozent), Martina Geiselhart, Michael Schwendele und Kirstin Schien (95 Prozent), Josef Uhl, Julia Arnold (geborene Mönch), Stephan und Martin Baur (93 Prozent).

Lob für den Nachwuchs

Ludwig Schwendele sprach seinen Stolz, seinen Respekt und seine Dankbarkeit für die tolle Mitarbeit dieser verdienten Musiker aus. Kassierer Manuel Hugger verlas einen positiven Kassenbericht und bedankte sich bei allen Spendern namentlich. Jugendleiterin Beatrice Hugger konnte ebenfalls die 24 Jugendlichen, welche 17 davon aus Zwiefaltendorf und sieben aus Zell-Bechingen kommen, loben: Alina Zittrell, Jochen Sollmann und Thomas Schwendele (100 Prozent), Ute Sauter, sowie Samuel Willburger (94 Prozent), Sabine Wiedmann, Johanna Murris, Anita Sauter, Florian Schwendele und Lukas Rauscher (93 Prozent), Sabrina Eppensteiner und Paul Diesch (92 Prozent).

Ortsvorsteher Stefan Hörmann lobte in seiner Ansprache das rege Vereinsleben und vor allem die Jugendarbeit. Er bat auch die Versammlung über die Entlastung der Vorstandschaft abzustimmen. Diese wurde einstimmig erteilt. Bei den anschließenden Wahlen wurde die 2. Vorsitzende Andrea Münch aus Dächingen einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Ebenso die Schriftführerin Svenja Löffler. Für den scheidenenden Kassier Manuel Hugger konnte Julia Arnold (geborene Mönch) einstimmig in das Amt des Kassiers gewählt werden. Manuel Hugger bleibt der Musikkapelle als stellvertretender Kassier erhalten. Neuer Protokollführer ist Michael Schwendele, da Kirstin Schien, die bisher dieses Amt ausführte, gemeinsam mit Christina Arnold das Amt des Jugendleiters übernehmen wird. Uniformwart bleibt ebenfalls nach einstimmiger Wahl Stefanie Schönbeck. Das Amt des Notenwartes übernehmen Heike Sauter und Peter Oberndörfer, ebenfalls einstimmig gewählt.

Moritz Weiß darf nun als neues aktives Ausschussmitglied in die Runde aufgenommen werden. Nach Bekanntgabe der Termine des aktuellen Vereinsjahres blickte der Vorsitzende bereits auf das Jahr 2022. 125 Jahre Musikkapelle Zwiefaltendorf sollen gebührend gefeiert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen