Jugendamt zieht ins Wegscheiderhaus

Lesedauer: 3 Min
Claudia Branz (von links), Gerlinde Paukner, Landrat Dr. Heiko Schmid und Manuela Braun beim Umzug in die neuen Räumlichkeiten d
Claudia Branz (von links), Gerlinde Paukner, Landrat Dr. Heiko Schmid und Manuela Braun beim Umzug in die neuen Räumlichkeiten des Wegscheiderhauses. (Foto: Landratsamt)
Schwäbische Zeitung

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) des Jugendamtes in Riedlingen ist ab 1. Oktober im ersten Stock des Wegscheiderhauses in der Lange Straße 19 untergebracht. Bisher befinden sich die Büros des ASD in Räumlichkeiten am Rande der Stadt. „Wir kommen mit dem Umzug mitten in die Stadt, hin zu den Menschen, dort wo wir sein wollen und wo die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ASD nah an den Klienten dran sind“, sagte Landrat Dr. Heiko Schmid am Montag, als er die Umzugsaktivitäten vor Ort besichtigte.

Zu den Aufgaben des ASD gehört es vor allem, Familien mit Kindern bei der Bewältigung einer Krise zu unterstützen. Ebenso Hilfe erfahren Kinder, deren Eltern sich getrennt haben. Begleitet werden Eltern bei der Ausübung der gemeinsamen Sorge und Umgangsregelungen nach einer Trennung. Der ASD will für alle Kinder und Jugendlichen auch Ansprechpartner sein, die Fragen und Gefühle in veränderten Lebenssituationen wie beispielsweise Pubertät, Scheidung oder Tod eines Elternteils haben. In vielen Fällen übernehmen die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter selbst die persönliche Beratung und Betreuung der Hilfesuchenden. Zusätzlich vermitteln sie aber auch weiterführende Hilfsangebote. Hilfen sind dabei in ambulanter, teilstationärer oder stationärer Form möglich.

Der ASD bezieht insgesamt sieben Büros im Wegscheiderhaus. Darüber hinaus gibt es Sozial- und Besprechungszimmer für Einzelberatungen. Das im Jahr 1743 erbaute Haus gehört dem Landkreis. Es ist denkmalgeschützt. Bis Juni 2019 hatte dort die Fernhochschule ihren Sitz. Seither wird das Erdgeschoss durch das Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach für Beratungen und Veranstaltungen genutzt.

Die Telefonnummern und Ansprechpartnerinnen haben sich durch den Umzug nicht geändert.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen