Im Laufe des Freitags ist die B311 für den Verkehr wieder frei

Lesedauer: 2 Min
Stv. Redaktionsleitung

Die Baustelle auf der Bundesstraße 311 zwischen Riedlingen und Ertingen ist Geschichte. Im Laufe des Freitagvormittags kann die Straße wieder genutzt werden. Gegen 7 Uhr beginnt die Bauabnahme durch das Regierungspräsidium Tübingen (RP). Anschließend muss die Verkehrssicherung zurückgebaut werden, so dass der Verkehr bis zur Mittagszeit wieder rollen kann. Zeitgleich wird die Straßenmeisterei die Verkehrsschilder in den Orten, die von der Umleitungsstrecke betroffen waren, abbauen. Dazu gehört auch die 30er-Beschilderung in den Gemeinden und in der Riedlinger Ziegelhüttenstraße. „Die Arbeiten lagen im Zeitrahmen“, sagt Projektleiter Pius Benner vom RP. Selbst das Wetter habe in der Zeit mitgespielt, so dass 80 Prozent der Fahrbahnmarkierungen aufgebracht werden konnten. Lediglich im ersten Bauabschnitt, von der Aral-Tankstelle bis zur Einfahrt Baur, fehlt die endgültige Markierung noch. Die werde unter Verkehr in den nächsten vier Wochen hergestellt, so Benner. Die Baustelle ist unfallfrei angelaufen. Wegen Materialermüdung musste auf sieben Kilometern der Belag erneuert werden. Die Kosten der Maßnahme liegen bei 2,3 Millionen Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen