Die Chorleiterinnen Sarah Baranja (links) und Carolin Fischer.
Die Chorleiterinnen Sarah Baranja (links) und Carolin Fischer. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Ein gemeinsamer Chorabend unter dem Motto „Gospel meets Klassik“ findet am Samstag, 21.April, um 19 Uhr statt. Dazu haben sich der katholische Kirchenchor St. Johannes Ev. aus Dürmentingen und der Chor Espressivo aus Riedlingen zusammengetan. Die beiden Dirigentinnen Sarah Baranja und Carolin Fischer freuen sich auf das Konzertprojekt der beiden Chöre in der Pfarrkirche St. Johannes in Dürmentingen.

Die Idee dazu hatten ein Sänger aus dem Kirchenchor und eine Espressivo-Sängerin. Die beiden Chorleiterinnen mussten nicht lange überzeugt werden: Beide waren für ein Doppelkonzert sofort Feuer und Flamme. Die Absprache der beiden jungen Frauen erfolgte mit einigen Chormitgliedern und das Paket „Gospel meets Klassik“ war schnell festgezurrt.

So soll ein kontrastreiches Programm aufgeführt werden, bei dem jeder Chor zu thematischen Blöcken auf seine Art und Weise auftreten wird. Bei dem Konzert wird es sich um einen ausgewogenen Dialog handeln zwischen klassischen lateinischen oder deutschen Stücken des Kirchenchors auf der einen Seite und englischsprachigen Gospels vom Chor Espressivo auf der anderen; eine Annäherung zwischen den beiden Chören und den Genres wird es in einem gemeinsamen Teil geben. Begleitet werden die Lieder des Kirchenchores von Gertrud Karnik am Piano, die Espressivos von Marion Knupfer und Beate Fisel, ebenfalls am Piano.

Beide Dirigentinnen werden ihre Lieder kommentieren und das Konzert moderieren. Die Leiterin des Kirchenchores Sarah Baranja stammt aus Bondorf bei Bad Saulgau und arbeitet als Gymnasiallehrerin in Ochsenhausen mit den Fächern Musik und Theologie. Sie leitet den 35-köpfigen Chor mit Mitgliedern von 27 bis 87 Jahren seit sechs Jahren.

Carolin Fischer, Chefin des Chors Espressivo seit nahezu zehn Jahren, kommt aus Zwiefalten und arbeitet als Deutsch- und Englischlehrerin an einem Gymnasium in Sigmaringen. Ihr Chor umfasst 35 Mitglieder im Alter zwischen 20 und 58 Jahren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen