Fein gemalte Landschaftsaquarelle

Lesedauer: 2 Min

 Ricki Scopes zeigt Bilder von Tony Blackwell.
Ricki Scopes zeigt Bilder von Tony Blackwell. (Foto: Mechtild Kniele)
Mechtild Kniele

Einen ganzen Monat lang sind in der kleinen Galerie am Weibermarkt Aquarelle von Tony Blackwell zu sehen, der wunderschöne Landschaften auf Postkartenformat gebannt hat. Ricki Scopes, die im vergangenen Monat ihre Verwandten in England besucht hat, lernte diesen bemerkenswerten Künstler, ein Onkel ihres Schwagers, erst jetzt persönlich kennen und sofort hat sie sich in die Bilder des vielseitigen Künstlers verliebt.

Blackwell ist 81 Jahre alt, lebt in Canterbury in einem Haus inmitten von Bildern. Ricki Scopes hat sich spontan entschlossen, Bilder mit im Flugzeug nach Deutschland zu nehmen – glücklicherweise im Handgepäck, denn ihr Koffer ging vorübergehend verloren und sie hat für die 13 ausgesuchten Aquarelle, die allesamt Landschaften zeigen, sehr schöne Rahmen gefunden und diese aufgehängt.

Bereits am vergangenen Freitag konnten Interessierte ein „Preview“ machen und einen ersten Blick auf die Bilder werfen. Das haben viele Kunstliebhaber gemacht, doch dadurch ist die Vernissage am Sonntag auf nur wenig Publikumsinteresse gestoßen. Doch bis 2. November ist noch Gelegenheit am Freitagnachmittag dies nachzuholen, denn die kleinen Bildersind kostengünstig.

Ricki Scopes ist es ein Anliegen, dem Künstler nach einem Monat nicht nur die ausgestellten Werke zurückzugeben, sondern einige seiner Werke zu verkaufen. Ergänzt wird die Ausstellung durch ebenfalls kleinformatige Landschaftsaquarelle von Ricki Scopes: zu sehen ist unter anderem der Bussen, die Mißmahl’schen Anlagen, aber auch Motive aus Sizilien und von Malta.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen