Fachärzte sprechen über plötzlichen Herztod

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Herzrhythmusstörungen sind das Thema der diesjährigen bundesweiten Herzwoche. Die Sana-Kliniken bieten am Mittwoch, 13. November, um 18 Uhr Vorträge zum Thema Herz im Saal der Riedlinger Sana-Klinik an.

Der plötzliche Herztod gehört in Deutschland zu den häufigsten Todesursachen, jährlich sterben etwa 65 000 Menschen daran. „Betroffen sind zum Teil auch junge und bisher vermeintlich gesunde Menschen – wobei sich bei genauem Hinsehen häufig Risikokonstellationen zeigen, die bereits im Vorfeld hätten erkannt und behandelt werden können“, heißt es in der Pressemitteilung der Sana-Kliniken. Das Identifizieren von Risikopatienten sowie das Vermeiden und Behandeln von Ursachen, die zu einem plötzlichen Herztod führen können, helfen somit Leben zu retten.

Daher haben es sich die Sana-Kardiologen rund um Chefarzt Dr. Thomas Brummer zum Ziel gesetzt, die Bevölkerung für Ursachen und Symptome zu sensibilisieren sowie über die neusten Möglichkeiten in der Diagnostik und Therapie zu informieren.

Erkennen, verstehen, behandeln, verhindern – unter diesem Motto erwarten Interessierte im Rahmen der Herzwoche auch in diesem Jahr wieder Vorträge. Die Referenten, alle Ärzte der Sana-Kliniken, wollen dabei ein komplexes medizinisches Thema einfach und verständlich vermitteln. Gleichzeitig bietet die Veranstaltung Betroffenen die Möglichkeit zum Austausch, denn im Anschluss an die Vorträge bleibt genügend Zeit für Fragen an die Referenten sowie Gespräche.

Die Veranstaltung setzt sich aus drei Vorträgen à 20 Minuten zu den Themen „Wie kommt es zum plötzlichen Herztod und wer ist gefährdet?“, „Lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen – was kann der Arzt tun?“ sowie „Was tun im Notfall?“ zusammen. Dabei wird mit den Zuhörern auch ein Reanimationstraining gemacht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen