Erste Rennerfahrung im Team gesammelt

Lesedauer: 2 Min
Mit 22 Bikern war der SV Binzwangen in Mehrstetten am Start.
Mit 22 Bikern war der SV Binzwangen in Mehrstetten am Start. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Binzwanger Mountainbike-Jugend glänzte beim Sauheldcup in Mehrstetten. Bei der Jubiläumsauflage war der SV Binzwangen mit 22 Bikern am Start.

Der Sauheldcup ist als Zwei-Stunden-Rennen deklariert, bei dem man in Zweier-Teams im Wechsel fährt. Pro Runde sind 3,2 Kilometer und rund 80 Höhenmeter im ständigen Auf und Ab zu bewältigen. Dabei kommt vor allem dem Bereich der Wechselzone eine besondere Bedeutung zu. Hier muss der Teamkollege per Körperkontakt in die nächste Runde geschickt werden. Entsprechend war in diesem Bereich hektisches, lautes und nervöses Treiben.

Neben einigen Erwachsenenteams war der SV Binzwangen mit zwei Kinderteams beim Mini-Sauheldcup sowie mehreren Jugendteams am Start. Erstmals in der Geschichte des Vereins waren Generationen-Teams bestehend aus Vater und Sohn am Start. Schnellstes Team waren die rennerfahrenen Guido Seehofer und Christian Fligge, die in einem starken Starterfeld einen respektablen 14. Platz herausfuhren. Trotz der trockenen Pistenverhältnisse war die Strecke aufgrund des hohen Tempos anspruchsvoll und nur mit voller Konzentration zu fahren. Für die meisten der jugendlichen Starter war dies eine gute Gelegenheit, erste Rennerfahrungen in einem mitreißenden Team zu sammeln. Das Trainerteam des Nachwuchses war mit den Leistungen und den strahlenden Augen rundum zufrieden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen