Einkaufsangebot für Ältere

Lesedauer: 2 Min
 Alexandra Wulfert
Alexandra Wulfert (Foto: privat)
Stv. Redaktionsleitung

Ältere Menschen sollten während der Pandemie zu Hause bleiben, um sich nicht mit dem Corona-Virus anzustecken. Deshalb will Alexandra Wulfert ehrenamtlich aushelfen und für die Risikogruppe einkaufen gehen.

„Ich würde gerne die Einkäufe von Älteren oder Erkrankten übernehmen, sodass sich diese nicht anstecken können beziehungsweise nicht mehr dieses Risiko eingehen müssten, sich in einem Laden eventuell anzustecken“, schreibt die Riedlingerin in einem Mail an die Schwäbische Zeitung.

Sie selbst macht momentan eine Ausbildung beim Zoll und ist für die nächsten vier Wochen freigestellt, um zuhause zu arbeiten und zu lernen. Jedoch könne sie keine 24 Stunden daheim sitzen, während andere eventuell ihr Leben riskieren, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen, sagt die 19-Jährige.

Durch die Übernahme der Einkäufe will sie ihren Mitmenschen etwas Gutes tun. Die Einkaufsliste kann bei ihr telefonisch in Auftrag gegeben werden. Sie bringt die Einkäufe samt Kassenzettel bis vor die Haustür. So kann der Betrag direkt abgerechnet werden.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen