Ein Leben für den Chorgesang

Lesedauer: 4 Min
 Elmar Bischel ( 3. von rechts) singt seit 60 Jahren im Gemischten Chor Pflummern.
Elmar Bischel ( 3. von rechts) singt seit 60 Jahren im Gemischten Chor Pflummern. (Foto: Kurt Zieger)
Kurt Zieger

Die Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbands und die Ehrennadel in Gold für 60 Jahre Treue zu Lied und Chor sind nur äußere Zeichen, wie sehr das Singen ein wichtiger Teil des Lebens von Elmar Bischel ist. 16 Jahre lang prägte er als Vorsitzender in besonderer Weise das Profil der Sängerschar.

Mit seiner ganzen Familie ist Elmar Bischel seit Jahrzehnten aufs Engste mit dem Gemischten Chor verbunden. Sein Sohn Rainer versieht in Personalunion das Amt des Chorleiters wie auch die Aufgaben des Vorsitzenden, die er von seinem Vater übernommen hat. Als Bassist ist Elmar Bischel auch nach 60 Jahren Singen im Chor eine verlässliche Säule in der Sängerschar.

16 Jahre lang, seit dem Jahr 1989, prägte er als umsichtiger und umtriebiger Vorsitzender das Gesicht des Chors. Als besonderes Schmuckstück des Chors hat er die Volkstanzgruppe Pflummern mitgegründet und war in ihr 15 Jahre lang als Tänzer aktiv. Bis heute ist der Jubilar vor dem Aufstellen des Maibaums für das Kranzen einer Girlande zuständig und hat zudem jahrzehntelang im hofeigenen Backofen das Brot für den Pflummerner Stand beim Flohmarkt gebacken. Für sein großes ehrenamtliches Engagement wurde Elmar Bischel im Jahr 2005 mit der Landesehrennadel Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Stück gelebter Vereinschronik

Im Rückblick auf 60 Sängerjahre kann der Jubilar der Feststellung, ein großes Stück gelebter Vereinschronik des Gemischten Chors Pflummern zu sein, nur zustimmen. Traditionelle Chormusik, liebenswerte Weisen, Beispiele aus der Zeit der Folklore, musikalische Ausflüge in die weite Welt und moderne, rhythmisch angehauchte Chormusik gehören zur Vielfalt, aus der Bischel in seinen Erinnerungen schöpfen kann. Wer ihn wie bei der Ehrung singen sieht und hört, weiß, wie sehr er auch heute noch mit dem Chorgesang und der Sängerschar in Pflummern verbunden ist. Die wöchentliche Chorprobe ist nach wie vor eine wesentliche Konstante im Monats- und Jahresablauf des Jubilars.

Zu dieser besonderen Ehrung, verbunden mit dem traditionellen Kirbefest des Chors im Gemeindehaus Pflummern, gratulierte auch Ortsvorsteher Manfred Goller mit Worten des Dankes und der Hochachtung. Dass Bischel die Ehrung des Deutschen Chorverbands Berlin mit der Urkunde durch Präsident Christian Wulff gerade in das Kirbefest 2019 eingebunden haben wollte, zeigt, wie sehr der Jubilar auch durch sein Singen mit dem Dorf verbunden ist. Der Männerchor Zwiefaltendorf mit Alfred Gruber und die Schwäbischen Altbachmusikanten mit Peter Müller gestalteten als Zeichen freundschaftlicher Verbindungen diesen Festabend mit dem Gemischten Chor Pflummern weit über den jahreszeitlich gebundenen Zwiebelkuchen hinaus als Ort der Begegnung für alle Schichten der Bevölkerung.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen