Ein breites Spektrum an Chorliteratur

Lesedauer: 2 Min

 Der Chor Fatal aus Neufra veranstaltet mit weiteren drei Chören das Chorfestival.
Der Chor Fatal aus Neufra veranstaltet mit weiteren drei Chören das Chorfestival. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Einlass 19 Uhr, Kartenvorverkauf von 15. bis 25. Oktober bei der Volksbank-Raiffeisenbank in Riedlingen, Ertingen, Neufra und Uttenweiler, Eintritt: Vorverkauf 7 Euro/Abendkasse 9 Euro.

Der Chor Fatal aus Neufra wird mit weiteren drei Chören am Samstag, 27. Oktober, das Chorfestival in Neufra bestreiten. Über die Jahre hat sich das Festival zu einem Geheimtipp für Freunde der Chorliteratur mit Anspruch entwickelt.

Der Chor Fatal will mit der Veranstaltung Jung und Alt mit seinem Spaß am Singen anstecken. Für die rund 50 Mitglieder des Chors ist das Festival neben ihren Auftritten und Aktivitäten während des Jahres zum unverzichtbaren Höhepunkt geworden.

Neben dem Chor Fatal steht die A-cappella-Gruppe Joint 5 auf der Bühne. Die die Mitglieder des Männerchors verbindet die Leidenschaft für Musik. Als ursprüngliche Blasmusiker und Dirigenten sind sie inzwischen komplett dem A-cappella-Gesang verfallen. Das Repertoire besteht aus einer variantenreichen und ausdrucksvollen Mischung aus sanften Klängen und rhythmusbetontem Sound. Die fünf Sänger kommen aus Baden-Württemberg, Bayern und der Schweiz. Der Chor Voice-it mit seinem Dirigenten Jochen Russ wird eine Mischung aus Unterhaltung, Humor, Rock und Pop abliefern. Zum ersten Mal dabei ist der Mädelschor „Le Cresentis“ aus Eberhardszell. Der Chor bietet ein weites Repertoire aus Pop, Rock und gefühlvollen Balladen. Alle Ensembles pflegen „junge“ Chormusik und moderne Literatur.

Einlass 19 Uhr, Kartenvorverkauf von 15. bis 25. Oktober bei der Volksbank-Raiffeisenbank in Riedlingen, Ertingen, Neufra und Uttenweiler, Eintritt: Vorverkauf 7 Euro/Abendkasse 9 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen