Ein Besuch der Pfahlbauten und der Kirche in Birnau als Dankeschön

Lesedauer: 2 Min
 Die Ehrenamtlichen des Riedlinger Museums haben einen Tag am Bodensee verbracht.
Die Ehrenamtlichen des Riedlinger Museums haben einen Tag am Bodensee verbracht. (Foto: Verein/Uhl)

Über 40 Ehrenamtliche des Altertumsvereins 1851 haben die Einladung eines Dankeschöns für den Aufsichtsdienst in der „Schönen Stiege“ und der Städt. Galerie im Spital angenommen. Bei herrlichstem Wetter hatten die neuen Vorsitzenden des Vereins, Dr. Christa Enderle und Sabine Hagmann spannende Ziele im Bodenseegebiet ausgesucht.

Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Präsentation der Unterwasserarchäologie mit sich anschließender Begehung des Pfahlbaumuseums. Hier war Sabine Hagmann als Archäologin in ihrem Element und beantwortete viele Fragen.

Der Besuch der Wallfahrtskirche Birnau schloss sich an und ließ die Museumsleute über die ausufernde Schönheit des Rokoko staunen. Am Nachmittag war eine große Führung durch das ehemalige Zisterzienserkloster Salem angesagt, in deren Rahmen auch interessante Beziehungen zu Riedlingen und Heiligkreuztal angesprochen wurden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen