Doppelt so schnell als erlaubt

Lesedauer: 1 Min

 Ein 19-Jähriger war mit rund 200 Sachen auf der B 311 unterwegs.
Ein 19-Jähriger war mit rund 200 Sachen auf der B 311 unterwegs. (Foto: Symbol: Archiv/dpa)
Schwäbische Zeitung

Mit 200 Stundenkilometern war ein 19-Jähriger am Samstag kurz vor Mitternacht zwischen Ertingen und Neufra unterwegs.

Die Polizei stoppten den jungen Mann, nachdem sie zuvor seine Geschwindigkeit gemessen hatten. Doch nicht nur, dass er doppelt so schnell war als erlaubt. Bei der Kontrolle des 19-jährigen Fahrers keimte bei den Beamten den Verdacht, dass er Drogen genommen hatte. Ein Test bestätigte dies. Der Mann kam in ein Krankenhaus, wo ihm ein Arzt Blut abnahm. Das wird derzeit in einem Labor untersucht, so die Polizei in einer Mitteilung.

Den Autofahrer erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen