Diskussion um Literatur und Lesung mit Cornelius Frommann

Lesedauer: 2 Min

Cornelius Frommann liest Dürrson
Cornelius Frommann liest Dürrson (Foto: Archiv/Winkhart)
Schwäbische Zeitung

Im Rahmen eines Treffens der „literarischen Orte Oberschwabens“ am Mittwoch, 12. September, in Riedlingen findet am Nachmittag ab 14 Uhr eine Podiumsdiskussion statt, zu der die Öffentlichkeit geladen ist.

Das Programm im ehemaligen Kapuzinerkloster sieht um 13.30 Uhr einen Rundgang durch den Werner Dürrson-Denkraum vor, der von Dr. Thomas Schmidt geführt wird. Ab 14 Uhr treffen sich auf dem Podium zum Thema „Buch.Trifft.Zukunft“ mit Jochen Große Entrup ein Vertreter eines regionalen Verlags, eine Buchhändlerin aus Riedlingen (Roswitha Mayer) und ein kultur-affiner Bürgermeister (Marcus Schafft), außerdem Thomas Schmidt vom Literaturland Baden-Württemberg. Moderiert wird die Runde von Annette Rieger, als Pressereferentin bei Klöpfer und Mayer mit demjenigen Verlag assoziiert, der die letzten Dürrson-Publikationen herausgegeben hat.

Nach einer kurzen Kaffeepause ist eine literarische Stunde mit Cornelius Fromman den Texten und Gedichten Werner Dürrsons gewidmet (15 bis 16 Uhr). Unter dem Stichwort „Ortswechsel“ werden die Besucher im Anschluss in Neufra erwartet, wo mit einem kleinen Empfang in den historischen Hängegärten der Nachmittag ausklingt (nur bei schönem Wetter).

„Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Literaturfreunde in Oberschwaben der Person und dem Werk von Werner Dürrson nähern und Austausch sowie regionale Bezüge entstehen können“, erklärt Herbert Theisinger vom Vorstand der Werner Dürrson-Stiftung. Der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen