Claudia Schulze wird neue Ordnungsamtsleiterin

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Stadt Riedlingen hat bald wieder eine Ordnungsamtsleiterin. Die Diplom-Verwaltungswirtin Claudia Schulze wird Nachfolgerin von Tanja Bloching.

Der Riedlinger Gemeinderat hat am 25. Juni, in einer nichtöffentlicher Sitzung die 42-Jährige zur neuen Ordnungsamtsleiterin gewählt. Diese Wahl war notwendig geworden, weil die bisherige Ordnungsamtsleiterin Tanja Bloching auf eigenen Wunsch am 30. Juni aus dem Dienst der Stadt Riedlingen ausgeschieden ist. Sie ist in Bad Buchau zur neuen Hauptamtsleiterin gewählt worden und hat ihre neue Stelle in der Federseestadt zum 1. Juli angetreten.

Sechs Bewerbungen

Auf die ausgeschrieben Stelle gingen insgesamt sechs Bewerbungen bei der Stadtverwaltung ein, heißte s in einer Pressemitteilung der Stadt. Nachdem die Vertreter der Fraktionen des Gemeinderats gemeinsam mit der Verwaltung eine Vorauswahl getroffen hatten, stellte sich Claudia Schulze dann in nicht-öffentlicher Sitzung den Mitgliedern des Gemeinderats vor.

Die neu gewählte Ordnungsamtsleiterin wohnt in Rottenacker, ist verheiratet und hat drei Kinder. Sie absolvierte, nach einer Ausbildung zur Fachangestellten für Arbeitsförderung, von 1997 bis 2001 die Ausbildung zur Diplom-Verwaltungswirtin mit einem Studium an der Fachhochschule Ludwigsburg.

Im Jobcenter tätig

Während ihres Studiums absolvierte sie Praktika in Allmendingen, bei den Stadtwerken Ulm, bei den Kurbetrieben Bad Waldsee sowie bei der Krankenhaus GmbH in Ehingen.

Nach Beendigung ihres Studiums begann sie zunächst als Sachbearbeiterin in der Kämmerei der Stadt Radolfzell. Sie wechselte dann aber bereits im Jahr 2002 zum Landratsamt Biberach als Leistungssachbearbeiterin des Jobcenters, deren Funktion sie bis dato inne hat.

Claudia Schulze wird zum 1. August den Arbeitgeber wechseln und bei der Stadt Riedlingen ihr Amt antreten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen