Christian Filk wird Deutscher Meister

Lesedauer: 3 Min

Christian Filk glücklich im Ziel.
Christian Filk glücklich im Ziel. (Foto: TSV Riedlingen)
Schwäbische Zeitung

Zum vierten Mal nun fand in Lichtenstein-Unterhausen entlang des Albtraufs der Lichtenstein-Trail mit einer Marathonstrecke über 44 Kilometer und 1800 Höhenmeter sowie einem Halbmarathon über 22 Kilometer und 1000 Höhenmeter statt. Unter den Riedlinger Teilnehmern war auch Christian Filk am Start, der in seiner Altersklasse Ü40 gewann.

In diesem Rahmen wurden erstmals dieses Jahr auch die inoffiziellen Deutschen TrailRun- Meisterschaften über beide Streckenlängen durchgeführt. Auf die technisch anspruchsvolle, aber landschaftlich außerordentlich reizvolle Strecke begaben sich mit Christian Filk und Martin Schenk auch zwei Läufer des TSV Riedlingen. Filk, der zwei Wochen zuvor schon die Marathondistanz beim Innsbruck Alpine Trail gelaufen war, nahm nun auch wieder die 44 Kilometer unter die Füße. Da beide Rennen zu einem erstmals ausgetragenen Trail-Cup gehören, waren auch hier wieder viele überregionale Spitzenathleten am Start.

An der Verpflegungsstelle bei Kilometer 15 bekam Filk die Info in den Top 30 zu sein und beschloss, nachdem er sich gestärkt hatte, das Tempo etwas zu erhöhen. Sich gut fühlend konnte er immer wieder zu anderen Läufern aufschließen und auch vorbeiziehen. Die zweite Hälfte des Rennens war teils komplett in der Sonne zu laufen und das machte den Läufern sehr zu schaffen, da die Anstiege teils lang und steil waren. Mit guter Renntaktik gelang es ihm, immer wieder Läufer einzusammeln und schließlich erreichte er als Siebter im Gesamteinlauf in einer Zeit von 4:40 Stunden eine herausragende Platzierung in einem Feld von Topläufern. Damit siegte er in seiner Altersklasse Ü40 und wurde hiermit Deutscher Trailrun-Meister.

Martin Schenk, der in der Halbmarathondistanz an den Start ging, konnte sich in seinem erst zweiten Trail- Wettbewerb unter diesen ebenfalls schwierigen Laufbedingungen in 3:07:14 Stunden einen Platz im Mittelfeld sichern. Auch hier waren starke Läufer vorne weg, so der Zugspitzsieger Marcus Baur vor dem deutschen Ultrameister Florian Reichert und dem mehrfachen deutschen Berglaufmeister Timo Zeiler.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen