Besondere Ehre für Theisinger und Schmid

Lesedauer: 5 Min
Besondere Ehre: Aus den Händen von Dieter Neumann (rechts) erhielten Klaus Schmid (links) und Herbert Theisinger ihre Auszeichnu
Besondere Ehre: Aus den Händen von Dieter Neumann (rechts) erhielten Klaus Schmid (links) und Herbert Theisinger ihre Auszeichnung. (Foto: uno)
Schwäbische Zeitung

Mit der gleichen Vorstandsmannschaft geht der Badmintonverein Riedlingen ins neue Vereinsjahr. Bei der Hauptversammlung sind die Vorstandsmitglieder um Vorsitzender Herbert Theisinger ohne Gegenstimme wiedergewählt worden. Auch die sportliche Bilanz fiel zufriedenstellend aus. Eine Überraschung gab es zudem: Theisinger und sein Vize Klaus Schmid sind für ihr 20-jähriges Engagement vom baden-württembergischen Badmintonverbands (BWBV) ausgezeichnet worden.

Der Vorsitzende Herbert Theisinger zog Bilanz des vergangenen Jahres. Und diese fiel insgesamt zufriedenstellend aus. Der Verein hatte Ende 2017 90 Mitglieder, davon 52 Erwachsene und 38 Jugendliche. Vor allem im Jugendbereich sieht Theisinger den Verein weiterhin gut aufgestellt. Sein Dank galt dem Trainerteam um Klaus Schmid, Manuela Helfert, Carolin Dreher und Carsten Helfert.

Die gute Jugendarbeit zeigte sich auch im Bericht des Jugendleiters Klaus Schmid. Zwar ist die Zahl der Jugendlichen im Training durchschnittlich auf zwölf bis 16 gesunken, doch die kontinuierliche Trainingsarbeit in verschiedenen Niveaus zahlt sich aus. So haben über 50 Teilnehmer des Vereins 14 Turniere besucht. Die Jugendlichen waren sowohl in der Region, als auch im Bezirk und auf Landesebene aktiv. Und erfolgreich. Simone Möhrle gehört mit ihren Podestplätzen bei den Baden-Württembergischen zu den Besten im Lande. Auch Lusia Kohler und Franka Singer waren auf der BW-Ebene aktiv. Bei „Jugend trainiert für Olympia“ waren zudem BV-Jugendliche am Start: Die Jungen-Mannschaft wurde auf RP-Ebene Vierter, das Mädchenteam erreichte gar den Landesmeistertitel.

Die sportliche Bilanz der Erwachsenenmannschaften fiel zufriedenstellend aus. Die erste Mannschaft hatte in der Landesliga nichts mit dem Abstieg zu tun und erreichte einen Platz im Mittelfeld. Mannschaftsführer Patrick Münch warb für eine Verjüngung der Mannschaft. Die zweite Mannschaft des BV Riedlingen wurde in der Bezirksliga zweiter und die dritte erreichte den fünften Platz in der Bezirksliga. Auch im kommenden Jahr werden drei Mannschaften gemeldet, so der Beschluss auf der Hauptversammlung.

Schriftführerin Manuela Helfert ließ die Aktivitäten jenseits des Rundenbetriebs Revue passieren. Dazu zählten Sommerfest, Weihnachtsfeier, die Teilnahme an einem Freundschaftsturnier und die Ausrichtung des Eltern-Kind-Turniers. Auch ein Trainingstag mit Björn und Frank Hagemeister wurde erstmals abgehalten. Den soll es auch im kommenden Jahr wieder geben. Der Kassenstand ist zufriedenstellend, auch wenn im abgelaufenen Jahr kein Turnier ausrichtet wurde. Doch 2018 wird der Verein drei Turniere organisieren.

Nach der Entlastung folgten die Wahlen, bei der das Vorstandsteam wiederum einhellig bestätigt wurde: Herbert Theisinger (Vorsitzender); Klaus Schmid (Stellvertreter); Dieter Neumann (Kassierer); Manuela Helfert (Schriftführerin); Carolin Dreher und Alfred Möhrle (Beisitzer). Zu Kassenprüfern wurden Astrid Behm und Detlef Honig gewählt.

Allerdings kündigte Herbert Theisinger an, dass dies sein letztes Jahr als Vorsitzender sei. Er sei seit April 1995 Vorsitzenden: „Dann ist es Zeit, jemandem anderen Platz zu machen“, so Theisinger.

Zu seiner Überraschung und der seines Stellvertreters Klaus Schmid, folgte an diesem Abend noch eine besondere Ehrung durch den Badmintonverband: Herbert Theisinger und Klaus Schmid sind seit mehr als 20 Jahren für den Verein aktiv. Beide sind seit Gründungszeiten im Verein und Theisinger steht dem seit 23 Jahren vor. Dazu war er auch lange Jahre als Jugendtrainer aktiv. Klaus Schmid ist seit insgesamt 21 Jahren stellvertretender Vorsitzender. Darüber hinaus engagiert er sich seit Jahren Jugendtrainer, als aktiver Spieler und Homepagebetreuer. Aus den Händen von Kassier Dieter Neumann erhielten sie die BWBV-Verdienstnadel in Gold mit Vollkranz überreicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen