„Bad der offenen Tür“ lockt viele Interessierte an

Lesedauer: 3 Min
 Die Schwimmer des TSV Riedlingen boten den vielen Besuchern Einblick in ihr Trainingsprogramm.
Die Schwimmer des TSV Riedlingen boten den vielen Besuchern Einblick in ihr Trainingsprogramm. (Foto: Wolfgang Lutz)
Wolfgang Lutz

Das hätte selbst die Schwimmabteilung des TSV Riedlingen und auch die Stadtverwaltung nicht erwartet: Der Tag der offenen Tür beim neuen Hallenbad stieß auf außergewöhnlich großes Interesse. Drei Stunden lang strömten die Besucher am Sonntagnachmittag in die neue Sportanlage, um sich ein Bild über das gelungene Hallenbad zu machen, auf das auch die Stadt stolz sein kann.

Kaum, dass um 13 Uhr die Pforten des neuen Hallenbads geöffnet wurden, zog es schon die ersten Besucher in die neuen Räumlichkeiten. Natürlich wollte man zuerst mal einen Blick ins Wasser riskieren, das heißt die vier 25-Meter-Bahnen und auch das Kleinkindbecken in Augenschein nehmen. Doch hierzu mussten die Gäste, wie auch im ganzen Bade- und Umkleidebereich, den Vorgaben entsprechend Schutzüberzüge über die Schuhe ziehen. Hatte man sich dann einen Blick in die hell und freundlich gestalteten Umkleide- und Duschräume verschafft, staunte man über das neue Bad mit den zwei Becken. Hell, transparent und einladend präsentiert sich das neue Hallenbad. Für die vielen Besucher, die ein- und ausgingen, folgte dann ein weiteres Highlight, als die Schwimmer des TSV Riedlingen Einblick in ihr Trainings- und Wettkampfprogramm mit allen Schwimmstilen darboten. Ebenso gelungen war der Auftritt des DLRG.

Wer sich aber mehr fürs Technische interessierte, der lag bei einer Führung durch das Untergschoss des Bads richtig. Richtig ins Schwitzen kam dabei auch Stadtbaumeister Wolfgang Weiss, der die Führungen übernahm. Auch hier herrschte großer Andrang und alle 20 Minuten wurde ein Rundgang für die Interessierten angeboten. Wer dann noch etwas in den neuen Hallenbad-Räumlichkeiten verweilen wollte, der lag beim Schwimmverein richtig. Bei Kaffee und Kuchen konnte man das Kommen und Gehen betrachten und auch von der Lokalität her war ein Blick in den Schwimmbereich interessant.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen