Aus Wien, Berlin und Frankreich zum Flohmarkt

Lesedauer: 8 Min
Der Riedlinger Flohmarkt hat alles was das Herz begehrt, aber nicht unbedingt braucht.
Der Riedlinger Flohmarkt hat alles was das Herz begehrt, aber nicht unbedingt braucht. (Foto: Archiv/Thomas Warnack)
Redaktionsleitung

Bei den Flohmarkthändlern werden die Keller geräumt und die Kisten gepackt und die Organisatoren der Riedlinger Gemeinschaftswerbung (RGW) sind mit den Vorbereitungen in den letzten Zügen: Eines der Großereignisse Riedlingens steht vor der Tür – der Flohmarkt. Am Samstag, 19. Mai, werden über 600 Händler in der kompletten Altstadt ihre Waren anbieten. Und dazu werden 10 000 Besucher erwartet – und auch der SWR, der mit vier Kamerateams auf dem Flohmarkt unterwegs ist (siehe Kasten).

In den vergangenen Tagen hat das Telefon von Katrin Fischer kaum stillgestanden. 30 Anrufe am Tag auf dem „Flohmarkt-Handy“ waren dann der Normalfall. Denn ein paar Tage vor dem Riedlinger Flohmarkt fällt es dann doch dem einen oder anderen noch ein, dass er gerne einen Stand hätte. „Das ist jedes Jahr so“, sagt Katrin Fischer, die sich auch dieses Jahr um die Anmeldungen und Standeinteilung am Flohmarkt kümmert.

Rund 630 Stände werden in der Altstadt, der Hindenburgstraße bis zur Post und dem Stadthallenareal ihren Platz finden. Die Statistik zeigt, dass rund ein Viertel aus Riedlingen stammt und 75 Prozent aus dem Umland und der Region kommen. Doch manche nehmen auch einen weiten Weg auf sich, um in Riedlingen dabei zu sein. „Heute habe ich eine Bestätigung an einen Händler aus Wien geschickt“, erzählt Katrin Fischer. Der hat online über den Flohmarkt gelesen und will nun mit seinen Antiquitäten kommen. Und wird das auch. Auch aus Berlin hat sich wieder ein Flohmarkthändler angesagt, der seit Jahren Stammgast ist. Noch eine weitere Wegstrecke nimmt ein Flohmarktfan aus Frankreich auf sich. Er kommt aus Bernay St. Martin, das rund 1000 Kilometer von Riedlingen entfernt ist.

82 Prozent Privathändler

82 Prozent aller Händler sind Privatleute, nur gut 13 Prozent sind professionelle Händler, rund drei Prozent der Stände werden von Vereinen belegt und elf Stände (1,65 Prozent) bieten Essen oder Trinken an. Die Stände sind zugeteilt und am Freitagnachmittag werden die Marktmeister die Standplätze einzeichnen.

Große Veränderungen gibt es dieses Jahr nicht. Nur die Baustellen am Mohren und am Hotel Brücke machen Umplanungen nötig. Die Stammhändler, die sonst um den Mohren ihren Platz haben, seien alle da und konnten in der unmittelbaren Umgebung einen Standplatz zugewiesen erhalten, sagt Katrin Fischer. Etwas schwieriger war es beim ehemaligen Hotel Brücke, weil es bis vor kurzem hieß, dass die Straße nicht halbseitig gesperrt sei. Das ist nun aber doch der Fall, so dass nochmals umgeplant werden musste.

Veränderungen gibt es allerdings beim Rahmenprogramm. So findet dieses Jahr im frisch angesäten Stadtgraben kein Flohmarkttheater statt. Auch das Kofferthetaer mit Gisela O Grady-Pfeiffer, das eigentlich spielen wollte, musste abgesagt werden. Aufgrund der Ferien sind einige Schüler nicht da. Statt dessen wird O’Grady-Pfeifer mit ihrer Säge und kleinen Musikclownerien unterwegs sein – sofern es nicht zu heftig regnet. Der Vergnügungspark fällt dieses Jahr ebenfalls aufgrund des Ferienbeginns aus, weil auch Schausteller Urlaub machen. Und auch das Donauinsel-Festival findet nicht statt, doch die Bands werden auf dem Flohmarkt-Gelände wie seit Jahr und Tag die Besucher unterhalten (SZ berichtete).

Der RGW-Vorsitzende Frank Oster hat sich eher um die Sicherheitsbelange für den diesjährigen Flohmarkt gekümmert. Das Konzept steht, die Organisatoren konnten auf die Unterlagen von 2017 zurückgreifen. Mit minimalen Veränderungen. „Das ist gut, das ist nicht übertrieben“, betont Frank Oster. Er trage das Konzept voll mit. Neben zwei professionellen Sicherheitskräften wird auch der Schützenverein Zwiefalten an dem Tag sechs Ordner stellen, erzählt Oster.

SWR mit vier Teams unterwegs

Mit 17 Mitarbeiter wird der SWR ab Freitagmittag und am Samstag in Riedlingen unterwegs sein. Vier Kamerateams mit jeweils vier Personen und dazu der Moderator durchstreifen den Flohmarkt auf der Suche nach Menschen, Bildern und Geschichten, wie SWR-Redakteur Olaf Jahnke vom Bereich „Treffpunkt/Regionale Unterhaltung“ erzählt. Der Riedlinger Flohmarkt ist Thema der Treffpunkt-Sendung vom 27. Mai. Von 18.45 bis 1915 Uhr werden Geschichten und Begebenheiten rund um den traditionsreichen Flohmarkt gezeigt, der seit fast 50 Jahren abgehalten wird.

Schon vor einem Jahr haben die Vorbereitungen dafür begonnen. Denn vergangenes Jahr hat Jahnke den Riedlinger Flohmarkt durchstreift und Kontakte geknüpft. Die sind nun zum Teil auch in die Planung eingeflossen. Natürlich wird der Fokus auf aktuellen Bildern vom Flohmarkt liegen. Der SWR will von den Händlern erzählen, Besucher zu Wort kommen lassen. „Da muss man auch vieles dem Zufall überlassen“, sagt Jahnke. Aber darüber hinaus sind verschiedene Aspekte vorbereitet. So wird ein Team einen Tag lang einem Schnäppchenjäger folgen. Auch eine Familie wird porträtiert, die seit 1974 am Riedlinger Flohmarkt teilnimmt und Jahnke wird auch eine Frau zuhause besuchen, die eine ganz besondere Puppensammlung hat.

Vor drei Jahren hat die Treffpunkt-Redaktion den Konstanzer Flohmarkt besucht. „Wir hatten sensationelle Einschaltquoten“, einen Marktanteil von 17 Prozent. So kam die Idee auf, auch den Riedlinger Markt zu besuchen – mit seinem besonderen Flair in der Altstadt, in der die Musik der Bands durch die Gassen klingt. „Riedlingen hat ein wunderbares Ambiente und ein niveauvolles Angebot“, sagt Jahnke, der Riedligen auch von der Fasnet schon kennt.

Blick auf die Wettervorhersagen

Nun bleibt nur noch der prüfende Blick an den Himmel und auf die Wettervorhersagen. Die sehen aktuell kein mustergültiges Flohmarktwetter vor, eher durchwachsen, aber mit angenehmen Temperaturen. Auch Niederschläge könnten danach möglich sein. Könnten. Doch am Riedlinger Flohmarkt ist ja immer gutes Wetter. Auch das hat Tradition.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen