Auf den Punkt gebracht

Lesedauer: 3 Min
Rainer Bohner und Waltraud Wolf treten mit Liedern zur Gitarre und Glossen zugunsten der Conrad Graf-Musikschule auf.
Rainer Bohner und Waltraud Wolf treten mit Liedern zur Gitarre und Glossen zugunsten der Conrad Graf-Musikschule auf. (Foto: Archiv/Eva Winkhart)
Schwäbische Zeitung

Im Mai vergangenen Jahres hieß es bei einer Benefizveranstaltung zugunsten der Conrad-Graf-Musikschule in Riedlingen zum ersten Mal „Vorwiegend heiter“, als Waltraud Wolf aus ihren Glossen vortrug und der Liedermacher Rainer Bohner dazu sang und Gitarre spielte. Die positive Resonanz ermutigt jetzt die beiden Altheimer, am Sonntag, 26. Januar, 17 Uhr, erneut zu einem Abend mit launigen Worten und passender Musik in das Refektorium des Kapuzinerklosters in Riedlingen einzuladen. Der Eintritt ist frei. Spenden kommen der Musikschule zugute. Sie liegt der Vortragenden besonders am Herzen, ist sie doch Vorsitzende ihres Fördervereins.

Die seriöse Lokalberichterstattung ist das Metier der Journalistin und SZ-Mitarbeiterin Waltraud Wolf. Als Kür versteht sie die kleinen Glossen, die sich zum Beispiel unter der Rubrik „Übrigens“ mit den Alltäglichkeiten und Besonderheiten des Lebens befassen, feuilletonistisch aufgearbeitet und auf den Punkt gebracht. Sie hat in den vergangenen Jahrzehnten eine Vielzahl davon verfasst und wird für ihren Vortrag daraus eine Auswahl treffen. Kindermund, Beziehungsthemen, aber auch Missgeschicke werden Themen sein.

Der Musiker Rainer Bohner begeisterte, wie berichtet, erst jüngst mit seinem Duo-Partner Armin Kurz bei einem Konzert im Bauschatzhof in Grüningen. Schicksal, Reflexionen über das Leben und die Liebe sind Themen von Eigenkompositionen und -texten, wie auch Beziehungen. Aber auch Gedicht-Vertonungen hat sich Bohner gewidmet, ob in Schriftdeutsch von Rilke bis Morgenstern oder auch in Schwäbisch von Michel Buck oder August Mohn. Der Klassen- und Musiklehrer an der Waldorfschule in Biberach macht schon mehr als 30 Jahre Musik und gehört mehreren Gruppierungen an und ist in verschiedenen Genres musikalisch unterwegs, von Folk bis Rock. Bei der Benefizveranstaltung werden es die eher leisen Töne sein, die zwischen den Glossen zu hören sind.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen