18 Auftritte und eine Reise in die Pfalz

Lesedauer: 3 Min
 Das Jugendorchester unter der Leitung von Cornelia Dick umrahmte die Hauptversammlung des Riedlinger Akkordeonorchesters.
Das Jugendorchester unter der Leitung von Cornelia Dick umrahmte die Hauptversammlung des Riedlinger Akkordeonorchesters. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

18 Auftritte verzeichneten die drei Riedlinger Akkordeon-Orchester im vergangenen Jahr. Ein Höhepunkt war eine dreitägige Reise in die Pfalz mit zwei Auftritten, wie es bei der Hauptversammlung in der ehemaligen Kapelle in St. Gerhard hieß. Der Verein hat derzeit 92 Mitglieder.

Nach dem musikalischen Auftakt durch das Jugendorchester unter der Leitung von Cornelia Dick, informierte die Vorsitzende Bettina Melzer in ihrer Begrüßung und in ihrem Bericht die Zuhörer darüber, dass es in diesem Jahr einen Lehrerwechsel gegeben hat. Der neue Lehrer David Maksimovic hat die Schülerinnen und Schüler von Milan Milojevic übernommen.

Schriftführerin Melanie Geiselhart hielt einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Wegen der neuen EU Richtlinien zum Datenschutz, wurde von der Vorstandschaft eine neue Satzung und eine Datenschutzverordnung des Vereins erarbeitet. Zudem wurden gemeinsam diverse Veranstaltungen, wie Flohmarkt, Mittsommernachtsveranstaltung und Jahreskonzert organisiert. Der Verein hatte zum 31. Dezember 92 Mitglieder,

Die Dirigentin Cornelia Dick berichtete über die Aktivitäten der Schüler. Zwei Schüler nahmen an einem Wertungsspiel teil. Das Jugend-Orchester hatte insgesamt vier Auftritte, unter anderem waren sie an der Gestaltung des Jahreskonzertes beteiligt.

Festwagen in Ertingen

Das Haupt-Orchester unter der Leitung von Cornelia Dick durfte sich sieben Mal in der Raumschaft präsentieren. Eine Besonderheit war im vergangenen Jahr die Teilnahme am Umzug des Kreismusikfestes in Ertingen mit einem geschmückten Festwagen.

Dr. Wolfgang Störkle, Dirigent des Orchesters Tastenzauber, berichtete ebenfalls von insgesamt sieben Auftritten. Ein besonderes Erlebnis war eine dreitägige Reise in die Pfalz mit zwei Auftritten.

Der durch die Jugendleiterin Sybille Selig organisierte Ausflug zum Campus Galli mit anschließendem Grillen für die Schüler und die Mitglieder des Jugend-Orchesters war ein voller Erfolg. Sogar der Nikolaus, vertreten durch seine Schwester „Nikolette“ besuchte die Kinder während einer Probe.

Die Vorstandschaft wurde einstimmig für das Jahr 2018 entlastet und Sybille Selig in ihrem Amt als Jugendwart bestätigt. Ebenso wurde die Satzungsänderung, Datenschutzverordnung, Anpassung der Aufnahmeanträge und Beiträge einstimmig angenommen.

Den Abschluss der Versammlung übernahm wieder das Jugend-Orchester mit den Stücken Rockstars und Atemlos.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen