Die Spieler des SV Baustetten bejubeln das 1:0. Auch nach dem Schlusspfiff war die Freude über den Sieg gegen Erolzheim im SVB-
Die Spieler des SV Baustetten bejubeln das 1:0. Auch nach dem Schlusspfiff war die Freude über den Sieg gegen Erolzheim im SVB-Lager groß. (Foto: Volker Strohmaier)
August Braun

SV Erolzheim – SV Baustetten 1:2 (0:0). SVE: Grimm - Luppold, J. Kallabis, Harder, T. Högerle (74. Bauer), Greiner (36. Ehrhart), M. Högerle, K. Kallabis, Sarici, Munteanu, Guter (85. Sax). SVB: Raia - Mast, Bucher (70. Schaible), Roncevic, Merz, Beulig (81. Schick), Schwarzmann, Steinle, Glass (90. Baur), Endler, Leven (65. Rodi). Tore: 0:1 Schwarzmann (64./FE), 0:2 Rodi (88.), 1:2 M. Högerle (90. +1.). SR: Jessica Mast (Mietingen). Z.: 700.

Die Videohighlights (FuPa.tv) des Spiels gibt es unter

www.fupa.net/oberschwaben

Der SV Baustetten hat das Relegationsfinale um einen Platz in der Fußball-Bezirksliga Riß in der nächsten Spielzeit erreicht. Im Relegationsspiel in Reinstetten setzte sich der Club aus der Kreisliga A II gegen den SV Erolzheim, den Zweiten der Kreisliga A I, mit 2:1 (0:0) durch. Im Relegationsfinale trifft Baustetten nun am Samstag, 16. Juni, in Kirchdorf auf den Bezirksligisten SV Alberweiler (Anstoß: 18 Uhr).

Es benötigte einen zweiten Anlauf, bis das Relegationsspiel in Reinstetten angepfiffen werden konnte. Zwar wiesen das Sportgelände und einige Parkplätze noch Spuren des am Vortag niedergegangenen Unwetters auf, aber die äußeren Rahmenbedingungen waren mit denen vom Dienstag nicht zu vergleichen. Sehr flexibel und kooperativ zeigten sich alle Beteiligten. Allen voran der Gastgeber SV Reinstetten, sodass die Begegnung bereits einen Tag später wieder angesetzt werden konnte.

Klare Arbeitsaufteilung

Die ersten Minuten zeigten gleich die Arbeitsaufteilung der beiden Mannschaften. Baustetten hatte den aktiveren Part, Erolzheim den abwartenden. Nach einer Viertelstunde tauchten die SVB-Spieler Florian Steinle und Manoel Leven erstmals vor dem Erolzheimer Tor auf. Nach 28 Minuten hatte Leven die erste große Möglichkeit, aber sein Schuss ging knapp über das Tor, nachdem Christian Bucher ihm den Ball schön von der linken Seite zugespielt hatte.

Ein Kopfball in der 38. Minute von Spielertrainer Josip Roncevic, der neben das Tor ging, besiegelte eine insgesamt leblose erste Halbzeit. Erolzheim hatte gegen die gute Baustetter Abwehr nichts zu bestellen und der SVB schlug aus seiner spielerischen Überlegenheit zu wenig Kapital.

Die zweite Halbzeit begann mit einer guten Chance für den Kreisliga-A-II-Vertreter, doch der Schuss von Christian Bucher wurde durch eine tolle Parade von SVE-Torhüter Robin Grimm entschärft (51.).

Schwarzmann verwandelt Elfer

In der 64. Minute wurde der Baustetter Tobias Glass im Strafraum gefoult. Schiedsrichterin Jessica Mast zeigte sofort auf den Punkt und Marcel Schwarzmann verwandelte den Strafstoß souverän zur 1:0-Führung für den SVB. Baustetten blieb am Drücker. In der 75. Minute konnte Erolzheim einen Ball vom eingewechselten Christian Rodi gerade noch von der Linie schlagen. In der 88. Minute spielte sich Christian Rodi schön durch und erhöhte zum alles entscheidenden 2:0 für den SV Baustetten. In der Nachspielzeit, als sich einige Zuschauer schon auf den Nachhauseweg gemacht hatten, nutzte SVE-Spieler Markus Högerle eine Hereingabe zum 1:2-Anschlusstreffer (91.).

Der SV Baustetten siegte am Ende verdient, er war in allen Belangen besser – spielerisch wie läuferisch. Zudem hatte Baustetten die deutlich besser bestückte Ersatzbank. Trotzdem tat der SVB sich gegen einen Gegner, der mit bescheidenen Mitteln kämpfte, unwahrscheinlich schwer.

SV Erolzheim – SV Baustetten 1:2 (0:0). SVE: Grimm - Luppold, J. Kallabis, Harder, T. Högerle (74. Bauer), Greiner (36. Ehrhart), M. Högerle, K. Kallabis, Sarici, Munteanu, Guter (85. Sax). SVB: Raia - Mast, Bucher (70. Schaible), Roncevic, Merz, Beulig (81. Schick), Schwarzmann, Steinle, Glass (90. Baur), Endler, Leven (65. Rodi). Tore: 0:1 Schwarzmann (64./FE), 0:2 Rodi (88.), 1:2 M. Högerle (90. +1.). SR: Jessica Mast (Mietingen). Z.: 700.

Die Videohighlights (FuPa.tv) des Spiels gibt es unter

www.fupa.net/oberschwaben

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen