Nach Restauration: Madonna-Figur ist zurück in Ochsenhausen

plus
Videodauer: 02:23
Nach Restauration: Madonna-Figur ist zurück in Ochsenhausen
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Nach Restauration: Madonna-Figur ist zurück in Ochsenhausen (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Die Madonna-Figur in der Ochsenhauser Basilika St. Georg wurde eineinhalb Jahre vom Landesamt für Denkmalpflege in Esslingen wissenschaftlich untersucht.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Madonna-Figur in der Ochsenhauser Basilika St. Georg wurde eineinhalb Jahre vom Landesamt für Denkmalpflege in Esslingen wissenschaftlich untersucht. Außerdem wurden einige Schönheitsreparaturen vorgenommen. Jetzt ist sie wieder zu Hause. Die Marienstatue ist ein Werk des Künstlers Niklas Weckmann aus Ulm. Er hat die 1,28 Meter hohe Madonna in der Spätgotik, um 1500, erschaffen. Zuerst war sie Teil des Hauptaltars, als die Kirche dann barockisiert wurde, hat man die Figur einzeln platziert.      
Die Kommentarfunktion zu diesem Video wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.