Weihnachtsmarkt Ochsenhausen leuchtet zum ersten Advent

Lesedauer: 5 Min
Vor barocker Kulisse entsteht in Ochsenhausen zum Wochenende ein heimeliges Budendorf.
Vor barocker Kulisse entsteht in Ochsenhausen zum Wochenende ein heimeliges Budendorf. (Foto: STadtverwaltung)
Schwäbische Zeitung

Pünktlich zum ersten Advent öffnet der Weihnachtsmarkt im Himmelreich des Barock wieder seine Tore. Vom 28. November bis zum 1. Dezember verwandelt sich der Ochsenhauser Klosterhof in ein großes Weihnachtsdorf.

Das festlich geschmückte Weihnachtsdorf mit seinen rund 33 Holzhäuschen lädt die Besucher zum Staunen ein. Es ist dort alles zu finden, was das Herz auf die besinnlichste Zeit des Jahres einstimmt: Weihnachtsschmuck, Kerzen und Kränze, Holzspielzeug, Töpferwaren und vieles mehr. Auf die Besucher warten zudem ein umfangreiches weihnachtliches Bühnenprogramm und weihnachtliche Gaumenfreuden. Zum Tagesausklang um 21 Uhr läuten täglich die Kirchenglocken, die zu einem musikalischen Abendgebet in die Klosterkirche einladen.

Eröffnet wird der Markt vor der prächtigen Kulisse der Kirche und des Klosters am Donnerstag, 28. November, um 17 Uhr durch Bürgermeister Andreas Denzel und Oliver Schiele vom örtlichen Gewerbeverein, die musikalische Umrahmung übernimmt das Gymnasium Ochsenhausen mit Band und Chor. Anschließend treten die Schulband der Realschule Ochsenhausen sowie die Gauklergruppe der TG Biberach. Um 19 Uhr unterhält der Musikverein Mittelbuch die Besucher und danach spielen die Rottumtaler Alphornbläser auf. Um 21 Uhr beginnt das Musikalische Abendgebet mit der Lobpreisband „Unity in Spirit“.

Am Freitag, 29. November, eröffnet der Katholische Kindergarten Ochsenhausen um 17 Uhr mit Liedern und Gedichten den Weihnachtsmarkt, danach lädt der Chor der Grundschule Ochsenhausen zum Zuhören ein. Die Märchenerzählerin Susanne Danner lädt Groß und Klein in den Fürstenbau ein; sie erzählt das Märchen „Vom singenden, springenden Löweneckerchen“ von den Gebrüdern Grimm. Um 18 Uhr swingt das Blechbläserquintett des Musikvereins Treherz und um 19 Uhr spielt die Bläsergruppe der Stadtkapelle Ochsenhausen adventliche Weisen. Das Musikalische Abendgebet um 21 Uhr wird von den Rottumtaler Alphornbläsern, Bolsterlanger Jodler und der Alphorngruppe Enzian aus der Schweiz begleitet.

Am Weihnachtsmarktsamstag, 30. November, präsentieren die örtlichen Schulen und Vereine von 10 bis 18 Uhr beim „Tag der Schulen und Vereine“ wieder ihr vielfältiges Angebot. Die Jugendmusikschule lädt zu ihrer adventlichen Kammermusik in das Klostermuseum ein. Auf der Bühne geben beispielsweise der Städtische Kindergarten, Blech- und Jagdhornbläser sowie Musikkapellen ein Stelldichein. Das Weihnachtsmarkt-Café öffnet um 13 Uhr. Um 13.15 Uhr findet am Samstag und Sonntag ein kleines Orgelkonzert an der Gabler-Orgel statt. Für die kleinen Gäste gibt es wieder zahlreiche Höhepunkte: Der Nikolaus hat seinen Besuch für Samstag und Sonntag angekündigt. Um 21 Uhr lädt der Frauenchor Einklang zum musikalischen Abendgebet ein.

Am Sonntag, 1. Dezember, beginnt der Weihnachtsmarkt nach dem Gottesdienst mit dem offenen Adventssingen im Bibliothekssaal der Landesakademie. Als Abschluss und Höhepunkt des Weihnachtsmarkts lädt das Kammerorchester Ochsenhausen am Sonntag, 16 Uhr, zu einem festlichen Adventskonzert ein. Karten dafür sind im Vorverkauf bei der Tourist-Information im Rathaus, Telefon 07352/922026, und an der Tageskasse erhältlich. Zum Abschluss des diesjährigen Weihnachtsmarktes wird um 18 Uhr der schönste Weihnachtsmarktstand gekürt, der von den Marktbesuchern gewählt wurde. Teilnahmekarten gibt es an allen Ständen. Als Dankeschön fürs Mitmachen werden unter den Teilnehmern Fahrten mit der Öchsle-Museumsbahn und ein Gutschein vom Ringhotel „Mohren“ verlost.

Zur Freude aller kleinen und großen Eisenbahnfans bietet das Öchsle auch in diesem Jahr seine beliebten Winterdampffahrten an. Eine Fahrt mit der historischen Museums-Schmalspurbahn ist die wohl romantischste Art, um zum Weihnachtsmarkt zu kommen. Dampfend und schnaubend bringt das Öchsle seine Fahrgäste in rund einstündiger Fahrt von Warthausen nach Ochsenhausen. Karten für die Winterdampffahrten gibt es ebenfalls bei der Tourist-Information.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen