TTF verlieren Derby

Lesedauer: 1 Min
Jakub Dyjas steuerte den einzigen Punkt für die TTF Liebherr Ochsenhausen bei der 1:3-Niederlage im Derby gegen den TTC Neu-Ulm
Jakub Dyjas steuerte den einzigen Punkt für die TTF Liebherr Ochsenhausen bei der 1:3-Niederlage im Derby gegen den TTC Neu-Ulm bei. (Foto: Archiv: Volker Strohmaier)
Schwäbische Zeitung

Mit 3:1 hat der TTC Neu-Ulm in der Tischtennis-Bundesliga das Prestige-Duell gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen gewonnen. Vor mehr als 800 Zuschauern in der Ratiopharm-Arena in Neu-Ulm profitierten die Neu-Ulmer von ihrem Spitzenmann An Jaehyun und sicherlich auch vom Fehlen der TTF-Topleute Hugo Calderano und Simon Gauzy. Der Koreaner An Jaehyun verlor gegen Vladimir Sidorenko und gegen Jakub Dyjas keinen Satz. Tiago Apolonia besorgte an Position drei die zwischenzeitliche 2:1-Führung für die Neu-Ulm. Dyjas hatte zuvor gegen Viktor Brodd zum 1:1 für die Gäste ausgeglichen. Ochsenhausen kassierte die dritte Saisonniederlage und steht punktgleich mit Bremen auf Rang vier in der Tabelle. Neu-Ulm gewann erstmals zwei Spiele in Folge und liegt mit 8:10 Zählern auf Rang acht.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen