Tipps für ein gesundes Älterwerden

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der Gesprächskreis pflegende Angehörige Ochsenhausen trifft sich wieder am Dienstag, 10. April, von 14 bis 16 Uhr im katholischen Gemeindehaus Ochsenhausen, Jahnstraße 6. Älter werden und sich dabei wohlfühlen, das kommt nicht von allein, heißt es in der Ankündigung.

Jeder Einzelne müsse selbst etwas dafür tun. Untersuchungen würden belegen, dass bestimmte Voraussetzungen wie beispielsweise gesunde Ernährung und Bewegung für das Wohlbefinden im Alter nötig sind. An diesem Nachmittag informiert Daniela Wiedemann vom Projekt „Gesa – Gesund und selbstbestimmt altern“ der Caritas Biberach-Saulgau, welche Auswirkungen insbesondere die Ernährung, Genuss- und Arzneimittel sowie Bewegung bei älteren Menschen haben können und gibt praktische Beispiele.

Eingeladen zum Treffen sind alle, die zu Hause ein Familienmitglied pflegen oder betreuen beziehungsweise gepflegt haben und auch sonstige Interessierte. Weitere Informationen gibt es bei den Fachdiensten Hilfen im Alter von Diakonie und Caritas, Telefon 0174/5836736.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen